Termine
14 Mai 2024
19:00 - 20:00
TTC Veranstaltung
Spielerversammlung
14 Mai 2024
20:00 - 21:30
TTC Veranstaltung
Mitgliederversammlung 2024
13 Juli 2024
15:00 -
TTC Veranstaltung
Primtalsommer 2024

Kalender

April 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

TTC Spaichingen e.V.

Termine
14 Mai 2024
19:00 - 20:00
TTC Veranstaltung
Spielerversammlung
14 Mai 2024
20:00 - 21:30
TTC Veranstaltung
Mitgliederversammlung 2024
13 Juli 2024
15:00 -
TTC Veranstaltung
Primtalsommer 2024

Kalender

April 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

Tischtennis

Kreisliga Herren

TTC Spaichingen I – TG Schwenningen II 9:3

Der TTC Spaichingen I hat das erste Heimspiel der Rückrunde gegen den Tabellenzweiten TG Schwenningen II mit einer Glanzvorstellung 9:3 gewonnen. Die Gäste, die das Hinspiel noch mit 9:5 gewinnen konnten wurden förmlich überrollt und mußten damit einen herben Dämpfer im Kampf um die Meisterschaft hinnehmen. Die Gastgeber zeigten eine starke Mannschaftsleistung, aus der Heiko Paitz und Heiko Staiger mit jeweils zwei Einzelsiegen noch herausragten.

Mit neu formierten Doppeln gingen die Hausherren mit 2:1 in Führung. Paitz/Maurer schlugen Jauch/Gühna glatt mit 3:0, Kästle/Weidner gewannen im fünften Satz mit 11:7 gegen Wessels/Rapp, Staiger/Goldmann mußten eine 1:3 Niederlage gegen Elsner/Stieber hinnehmen. Im vorderen Paarkreuz stellten die Primstädter dann gleich die Weichen auf Sieg: Heiko Paitz gewann in vier Sätzen gegen Klaus-Dieter Stieber und revanchierte sich für die Vorrundenniederlage und Frank Maurer ließ Christian Elsner beim 3:0 Erfolg gar keine Chance zum 4:1. Heiko Staiger lag gegen Wolfgang Gühna schon mit 0:2 Sätzen zurück, aber der Spaichinger zeigte enormen Kampfgeist und gewann noch mit 13:11 im Finaldurchgang. Walter Kästle beherrschte Robert Jauch beim 3:0 Sieg nach Belieben und als Sven Weidner in einem Klasse-Spiel Dominik Rapp entzauberte (3:1) stand es bereits 7:1 für die wie entfesselt aufspielenden Spaichinger. Stefan Goldmann hatte gegen Holger Wessels beim 0:3 keine Chance, jedoch glänzte Heiko Paitz auch beim 3:1 gegen Christian Elsner und schraubte den Zwischenstand auf 8:2. Frank Maurer ließ gegen Klaus-Dieter Stieber beim 1:3 nochmals eine Ergebniskorrektur der Gäste zu, doch Heiko Staiger ließ Robert Jauch beim 3:0 Erfolg keine Chance, so das der vielumjubelte und nie erwartete 9:3 Erfolg des TTC Spaichingen I unter Dach und Fach war. Am kommenden Samstag empfängt der TTC Spaichingen I den TTC Vöhringen II.

Kreisklasse A2 Herren

TTC Spaichingen II – TV Aldingen II 9:5

Die zweite Mannschaft des TTC Spaichingen hat seinen Siegeszug in der Rückrunde fortgesetzt und auch das dritte Match gewonnen. Im Derby gegen den TV Aldingen II führten die Gäste noch mit 4:3, ehe die Primstädter zulegten und das Spiel sicher heimfuhren. Jochen Hamma, Jürgen Ketterl und Hartmut Damnik gewannen jeweils beide Einzel und waren damit die Garanten für diesen Heimerfolg. Spaichingen II ist jetzt auf Rang drei vorgerückt mit 13:11 Zählern, für Aldingen II wird die Luft im Abstiegskampf bei jetzt 7:15 Zählern immer dünner.

Die Ergebnisse: Hamma/Weidner – Langmeier/Zetto 3:0, Ketterl/Krieger – Moldenhauer/Schuppler 2:3 (10:12 im fünften Satz), Schlecht/Damnik – Gruhler/Framke 1:3, Jochen Hamma – Philippe Schuppler 3:2 (11:9 im fünften Satz), Ludwig Weidner – Armin Moldenhauer 0:3, Jürgen Ketterl – Jürgen Gruhler 3:2 (11:3 im fünften Satz), Erwin Schlecht – Werner Langmeier 0:3, Hartmut Damnik – Mario Zetto 3:0, Alexander Krieger – Manfred Framke 3:2 (11:5 im fünften Satz), Hamma – Moldenhauer 3:2 (11:7 im fünften Satz), Weidner – Schuppler 2:3 (11:13 im fünften Satz), Ketterl – Langmeier 3:1, Schlecht – Gruhler 3:1, Damnik – Framke 3:0.

Kreisklasse B3 Herren

TTC Schwenningen II – TTC Spaichingen III 1:9

Auch die dritte Mannschaft des TTC Spaichingen blieb mit einem 9:1 Auswärtserfolg beim Tabellenletzten TTC Schwenningen II siegreich. Die Gäste machten damit weiter Boden im Abstiegskampf gut. Lediglich ein Doppel konnten die Schwenninger zu ihren Gunsten entscheiden.

Die Ergebnisse: Jauch/Tschernich – Kübler/Zepf 1:3, Lehmann/Egert – Landowski/P.Kolmogorov 3:0, Schulz/Ostarhild – K.Kolmogorov/Brumhardt 2:3 (4:11 im fünften Satz), Andreas Jauch – Ralf Landowski 1:3, Anton Lehmann – Markus Kübler 0:3, Sebastian Tschernich – Daniel Zepf 0:3, Alexander Egert – Pavel Kolmogorov 0:3, Erwin Schulz – Waldemar Brumhardt 1:3, Daniel Schaumann – Konstantin Kolmogorov 0:3, Andreas Jauch – Markus Kübler 0:3.

Tischtennis

Kreisliga Herren

TTC Rottweil II – TTC Spaichingen I 8:8

Der TTC Spaichingen I hat in einem unfassbaren Thriller beim Tabellenführer TTC Rottweil II ein hochverdientes 8:8 Unentschieden geholt. In einer Rekordspielzeit von 4 Stunden 37 Minuten verlangten sich beide Teams alles ab, für den Tabellenführer war es der erste Punktverlust in eigener Halle. Überragend bei den Gästen war das vordere Paarkreuz mit Heiko Paitz und Frank Maurer, die alle vier Einzel gewannen. Bei den Gastgebern waren Markus Wöhrstein und Norbert Zeiselmeier nicht zu bezwingen.

Von Beginn an entwickelte sich eine hochklassige Partie, nach den Doppeln führte der Tabellenführer mit 2:1. Bei Spaichingen gewannen Paitz/Staiger mit 3:1 gegen Reichelt/Angster, Maurer/Weidner unterlagen mit 1:3 gegen Friede/Wehrmann und Kästle/Goldmann hatten beim 9:11 im fünften Satz gegen Wöhrstein/Zeiselmeier nicht das Glück auf ihrer Seite. Im vorderen Paarkreuz gab es zwei Fünf-Satz Thriller zu sehen: Frank Maurer lag gegen Stefan Reichelt schon mit 1:5 und 5:8 im fünften Satz zurück, gewann aber noch mit 14:12 zum 2:2 Ausgleich. Heiko Paitz konnte ebenfalls in einem packenden Match Holger Friede mit 11:8 im fünften Durchgang niederhalten zur 3:2 Führung. Walter Kästle unterlag mit 1:3 gegen Markus Wöhrstein, dafür legte Heiko Staiger einen 3:1 Erfolg gegen Michael Angster nach, zum 4:3 für die Gäste. Stefan Goldmann mußte sich in vier engen Sätzen gegen Norbert Zeiselmeier geschlagen geben, aber Sven Weidner gewann nach einem Klasse-Spiel gegen Andreas Wehrmann sicher mit 3:0 zum 5:4 nach dem ersten Spieldurchgang. Heiko Paitz unterstrich seine starke Form mit einem Viersatz-Erfolg gegen Stefan Reichelt und Frank Maurer ließ sich auch bei einer 2:0 Satzführung nicht von einem 0:7 bzw-3:9 Rückstand gegen Holger Friede im dritten Satz beirren und gewann mit 3:0 zum 7:4. Heiko Staiger hatte gegen Markus Wöhrstein die große Chance den Sack bei einer 2:0 Satzführung fast schon zuzumachen, aber der Rottweiler kämpfte unverdrossen und wurde noch mit einem 11:9 im Finaldurchgang belohnt. Walter Kästle war gegen Michael Angster beim 0:3 chancenlos, so das Rottweil II beim Stande von 6:7 wieder dran war. Sven Weidner führte dann gegen Norbert Zeiselmeier mit 2:0 Sätzen und hatte im dritten Satz zwei Matchbälle, Zeiselmeier drehte das Match aber noch und siegte mit 11:5 im fünften Satz zum 7:7 Ausgleich. Stefan Goldmann lag dann gegen Andreas Wehrmann wie schon in der Vorwoche in Dürbheim mit 4:9 und 6:10 im fünften Satz gegen Andreas Wehrmann eigentlich hoffnungslos im Rückstand, doch erneut zeigte sich der Spaichinger enorm nervenstark und gewann noch mit 17:15 im fünften Satz zur 8:7 Führung. Im Schlußdoppel waren Paitz/Staiger gegen Friede/Wehrmann eigentlich favorisiert, doch das Spaichinger Spitzendoppel fand nie zu seinem Spiel und verlor folgerichtig mit 1:3 zum am Ende gerechten 8:8 Unentschieden.

Am kommenden Samstag empfängt der TTC Spaichingen I den Tabellenzweiten TG Schwenningen II.

Kreisklasse A2 Herren

TTC Spaichingen II –TV Nendingen 9:3

Die zweite Mannschaft des TTC Spaichingen hat auch das zweite Rückrunden-Match gewonnen und sich damit aus dem Kreis der Abstiegskandidaten verabschiedet. Beim ungefährdeten 9:3 Sieg gegen den TV Nendingen war Jan Weidner mit zwei Einzelsiegen bester Spieler bei den Primstädtern. Entscheidend für den deutlichen Sieg waren auch der Gewinn aller drei Eingangsdoppeln. Spaichingen II liegt jetzt mit 11:11 Zählern auf dem vierten Rang der Tabelle.

Die Ergebnisse: Hamma/L.Weidner – Kammerlander/R.Schwab 3:2 (11:6 im fünften Satz), J.Weidner/Ketterl – A.Schwab/Schnekenburger 3:0, Schlecht/Damnik – Heinisch/Manz 3:0, Jochen Hamma – Alexander Schwab 3:1, Ludwig Weidner – Rolf Kammerlander 2:3 (6:11 im fünften Satz), Jan Weidner – Thorsten Schnekenburger 3:2 (11:8 im fünften Satz), Jürgen Ketterl – Dirk Heinisch 3:1, Erwin Schlecht – Roland Manz 3:1, Hartmut Damnik – Rolf Schwab 1:3, Hamma – Kammerlander 2:3 (nach 2:0 Satzführung 12:14 im fünften Satz), L.Weidner – A-Schwab 3:2 (nach 0:2 Satzrückstand 11:7 im fünften Satz), J.Weidner – Heinisch 3:1.

Kreisklasse B3 Herren

TTC Spaichingen III – TV Mühlheim 8:8

Eine dicke Überraschung gelang dem TTC Spaichingen III im Heimspiel gegen den Tabellenführer TV Mühlheim: Mit einem 8:8 Unentschieden machten die Primstädter weiter Boden im Abstiegskampf gut. Die Hausherren lagen eigentlich schon fast hoffnungslos mit 4:8 im Hintertreffen, aber am Ende gelang noch ein verdientes Remis. Daniel Zepf und das Doppel Kübler/Smirnov waren mit jeweils zwei gewonnenen Spielen die Garanten für den Punktgewinn. Bei den Gästen überzeugte das vordere Paarkreuz mit Ulrich Stiefel und Manuel Wörner, die ebenso beide Einzel gewannen wie auch Armin Lang. Spaichingen III liegt jetzt mit 9:13 Zählern auf Rang acht und hat nach Pluspunkten mit der TG Schwenningen IV und dem TTC Deilingen II gleichgezogen.

Die Ergebnisse: Kübler/Smirnov – Wörner/Schmidt 3:0, Landowski/Kolmogorov – Stiefel/Maletz 2:3 (8:11 im fünften Satz), Zepf/Yildirim – Lang/Del Campo 3:1, Markus Kübler – Manuel Wörner 0:3, Ralf Landowski – Ulrich Stiefel 1:3, Pavel Kolmogorov – Michael Maletz 3:1, Cyrill Smirnov – Armin Lang 0:3, Daniel Zepf – Erika Del Campo 3:0, Emre Yildirim – Johann Schmidt 0:3, Kübler – Stiefel 1:3, Landowski – Wörner 2:3 (6:11 im fünften Satz), Kolmogorov – Lang 2:3 (8:11 im fünften Satz), Smirnov – Maletz 3:0, Zepf – Schmidt 3:2 (11:8 im fünften Satz), Yildirim - Del Campo 3:2 (11:8 im fünften Satz), Kübler/Smirnov – Stiefel/Maletz 3:2 (11:8 im fünften Satz).

Tischtennis

Kreisliga Herren

TTFC Dürbheim I –TTC Spaichingen I 4:9

Der TTC Spaichingen I ist mit einem 9:4 Sieg beim TTFC Dürbheim I in die Rückrunde gestartet. Der Sieg der Gäste fiel in diesem Derby aber deutlich zu hoch aus, die Gastgeber präsentierten sich keineswegs wie ein Abstiegskandidat und verloren von sechs gespielten Fünfsatzduellen deren fünf. Beste Spieler bei den Primstädtern waren Heiko Staiger und Heiko Paitz, letzterer konnte in beiden Einzeln 0:2 Satzrückstände in einen 3:2 Erfolg umbiegen. In diesem hartumkämpften Derby war die Partie bis zum 3:3 völlig offen, dann zogen die Gäste mit vier Spielgewinnen in Folge auf 7:3 davon. Dem Tabellenvorletzten gelang dann nochmals ein Spielgewinn, aber zwei weitere Siege der Spaichinger sorgten für den 9:4 Endstand.

Die Ergebnisse: Bronner/Zepf – Maurer/Weidner 3:0, Mauch/Baumgärtner – Paitz/Staiger 0:3, Lücking/Ragg – Kästle/Goldmann 2:3 (10:12 im fünften Satz), Christoph Bronner – Frank Maurer 3:2 (11:7 im fünften Satz), Michael Zepf – Heiko Paitz 2:3 (nach 2:0 Satzführung 8:11 im fünften Satz), Stefan Mauch – Walter Kästle 3:1, Ekkehard Lücking – Heiko Staiger 0:3, Markus Ragg – Stefan Goldmann 2:3 (nach 9:4 Führung im fünften Satz 10:12), Sven Baumgärtner – Sven Weidner 0:3, Bronner – Paitz 2:3 (nach 2:0 Satzführung 7:11 im fünften Satz), Zepf – Maurer 3:1, Mauch – Staiger 2:3 (9:11 im fünften Satz), Lücking – Kästle 0:3. Am kommenden Samstag spielt der TTC Spaichingen I beim Tabellenführer TTC Rottweil II.

Kreisklasse A2 Herren

TTC Spaichingen II – TTC Rottweil III 9:5

Einen wichtigen 9:5 Erfolg feierte der TTC Spaichingen II zum Rückrundenauftakt gegen den Tabellenletzten TTC Rottweil III. Die Primstädter konnten sich damit gewaltig Luft im Abstiegskampf verschaffen. Bei den Gastgebern waren Jochen Hamma, Jan Weidner und Jürgen Ketterl die stärksten Akteure, sie gewannen jeweils beide Einzel. Spaichingen II liegt jetzt mit 9:11 Zählern auf Rang fünf.

Die Ergebnisse: Hamma/L.Weidner – Bach/Link 3:1, J.Weidner /Ketterl – Traub/Schumpp 0:3, Schlecht/Damnik – Schubnell/Schwarz 3:0, Jochen Hamma – Philipp Schumpp 3:0, Ludwig Weidner – Sergey Traub 2:3 (7:11
im fünften Satz), Jan Weidner – Manuell Schubnell 3:0, Jürgen Ketterl – Alexander Bach 3:1, Erwin Schlecht – Stefan Link 2:3 (nach 2:0 Satzführung 8:11 im fünften Satz), Hartmut Damnik – Dieter Schwarz 2:3 (nach 2:0 Satzführung 8:11 im fünften Satz), Hamma – Traub 3:2 (11:8 im fünften Satz), L.Weidner - Schumpp 1:3, J.Weidner – Bach 3:2 (11:6 im fünften Satz), Ketterl – Schubnell 3:2 (11:5 im fünften Satz), Schlecht – Schwarz 3:1.

Kreisklasse B3 Herren

TTC Wurmlingen II – TTC Spaichingen III 6:9

Auch die dritte Mannschaft des TTC Spaichingen ist mit einem Sieg in die Rückrunde gestartet. Beim allerdings mit vierfachem Ersatz angetretenen TTC Wurmlingen II gab es einen knappen 9:6 Erfolg. Damit haben die Gäste den Anschluss zum Mittelfeld hergestellt. Markus Kübler, Pavel Kolmogorov und Cyrill Smirnov waren mit jeweils beiden gewonnen Einzeln die besten Spieler bei den Primstädtern.

Die Ergebnisse: Hils/Häring –Kübler/Smirnov 3:2 (11:5 im fünften Satz), A.Engel/W.Engel – Landowski/Kolmogorov 0:3, Schlecht/Weggler – Nürnberger/Zepf 1:3, Hans Hils – Ralf Landowski 3:2 (11:8 im fünften Satz), Florian Häring – Markus Kübler 0:3, Artjom Engel – Pavel Kolmogorov 1:3, Harlad Schlecht – Adrian Nürnberger 3:1, Waldemar Engel – Daniel Zepf 3:0, Manuel Weggler – Cyrill Smirnov 0:3, Hils – Kübler 1:3, Häring – Landowski 3:2 (11:5 im fünften Satz), A.Engel – Nürnberger 3:1, Schlecht – Kolmogorov 0:3, W.Engel – Smirnov 0:3, Weggler – Zepf 0:3.

Kreisliga Jugend

TTC Spaichingen II – TTV Dunningen 5:5

TTC Spaichingen II – TTC Schwenningen 4:6

Mit einem Unentschieden und einer Niederlage startete die zweite Jugendmannschaft des TTC Spaichingen in die Runde. Stephan Koch war mit insgesamt drei Einzelsiegen bester Spaichinger Spieler. Die weiteren Punkte holten Davin Merkel (2), Christian Gabor, sowie die Doppel Steglich/Merkel(2) und Gabor/Koch.

Tischtennis

 

Kreisklasse A2 Herren

 

TV Nendingen – TTC Spaichingen II 8:8

Der TTC Spaichingen II hat die Vorrunde mit einem 8:8 Unentschieden beim Tabellenvierten TV Nendingen beendet. Die Primstädter liegen damit mit 7:11 Zählern auf Rang sechs, haben aber nur zwei Punkte Vorsprung auf den Tabellenletzten TTC Rottweil III. Die Gäste mußten nach einer 4:0 Führung am Ende froh sein, das es zu diesem Teilerfolg reichte, Weidner/Hamma retteten im Schlußdoppel den Punktgewinn. Jochen Hamma, Erwin Schlecht und das Doppel Weidner/Hamma gewannen jeweils beide Spiele. Jochen Hamma erspielte am vorderen Paarkreuz mit 13:3 Siegen eine überragende Bilanz. Bei den Gastgebern gewann das hintere Paarkreuz mit Dirk Heinisch und Roland Manz alle vier Einzel.

Die Ergebnisse: Schnekenburger/R.Schwab – Schlecht/Damnik 1:3, A.Schwab/Kremser – Weidner/Hamma 2:3 (12:14 im fünften Satz), Heinisch/Manz – Goldmann/Landowski 2:3 (9:11 im fünften Satz), Rolf Kammerlander – Jochen Hamma 1:3, Alexander Schwab – Ludwig Weidner 3:1, Thorsten Schnekenburger – Hartmut Damnik 3:0, Rolf Schwab – Erwin Schlecht 0:3, Dirk Heinisch – Ralf Landowski 3:1, Roland Manz – Stefan Goldmann 3:1, Kammerlander – Weidner 3:0, A.Schwab – Hamma 0:3, Schnekenburger – Schlecht 0:3, R.Schwab – Damnik 3:1, Heinisch – Goldmann 3:1, Manz- Landowski 3:0, Schnekenburger/R.Schwab – Weidner/Hamma 0:3.

 

 

Kreisklasse C2 Herren

TTV Hardt II – TTC Spaichingen IV 9:3

Die vierte Mannschaft des TTC Spaichingen hat am letzten Vorrundenspieltag die erste Niederlage erlitten und die Tabellenführung damit abgegeben. Gegen den neuen Herbstmeister TTV Hardt II gab es eine überraschend klare 3:9 Niederlage. Beide Teams weisen nun 12:2 Punkte auf, Hardt II hat aber das klar bessere Spielverhältnis. Die Gäste verschliefen den Auftakt komplett und sahen sich schnell mit 0:5 im Hintertreffen. Nach zwei Siegen keimte kurz Hoffnung auf, aber mehr als ein weiterer Einzelerfolg sprang für die Primstädter nicht mehr heraus.

Die Ergebnisse: Schmid/Herzog – Molsner/Detambel 3:0, Weinholz/Ogrzall – Krieger/Smirnov 3:1, Gramlich/Broghammer – Blessing/Laudenschläger 3:1, Ralf Schmid – Gert Molsner 3:1, Eckardt Weinholz – Alexander Krieger 3:0, Benjamin Gramlich – Cyrill Smirnov 1:3, Michael Ogrzall – Willi Detambel 1:3, Klaus Herzog – Waldemar Laudenschläger 3:0, Marcel Broghammer – Harald Blessing 3:0, Schmid – Krieger 2:3 (10:12 im fünften Satz), Weinholz – Molsner 3:0, Gramlich – Detambel 3:1.

Wir benutzen Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.