Termine
24 Feb. 2024
10:30 -
Jugend 1
J19 KLA | TTC Spaichingen - TTC Seedorf
24 Feb. 2024
17:00 -
Herren 1
H BL | TTC Spaichingen - TV Aldingen
24 Feb. 2024
17:00 -
Herren 2
H KLA | TTC Spaichingen II - TG Weigheim
02 März 2024
17:00 -
Herren 3
H KLB | TTC Spaichingen III - TT Heuberg (SG) II
09 März 2024
17:00 -
Herren 2
H KLA | TTC Spaichingen II - TTC Wurmlingen

Kalender

Februar 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29

TTC Spaichingen e.V.

Termine
24 Feb. 2024
10:30 -
Jugend 1
J19 KLA | TTC Spaichingen - TTC Seedorf
24 Feb. 2024
17:00 -
Herren 1
H BL | TTC Spaichingen - TV Aldingen
24 Feb. 2024
17:00 -
Herren 2
H KLA | TTC Spaichingen II - TG Weigheim
02 März 2024
17:00 -
Herren 3
H KLB | TTC Spaichingen III - TT Heuberg (SG) II
09 März 2024
17:00 -
Herren 2
H KLA | TTC Spaichingen II - TTC Wurmlingen

Kalender

Februar 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29

Seit der Gründung des TTC Spaichingen e.V. im Jahre 1950 wird neben dem Sportlichen vor allem die Kameradschaft groß geschrieben. Derzeit nehmen wir mit drei Herren- sowie einer Jugendmannschaften am Spielbetrieb teil. Insgesamt zählen wir etwa 130 Mitglieder.
Wenn Du Interesse hast, mal vorbeizuschauen, unseren Verein näher kennenlernen möchtest oder einfach ein bisschen Tischtennis spielen willst, komm vorbei. Reinschnuppern kostet nichts!

Das Jugendtraining wird von "gelernten" Übungsleitern unter der Regie unseres Jugendleiters Kay Merkt durchgeführt, aber auch von aktiven Spielern der Herrenmannschaften unterstützt.

Wir sind nicht nur sportlich aktiv, sondern bieten über das gesamte Jahr hinweg Veranstaltungen rund um die spektakulärste Schlägersportart der Welt an, aber auch Traditionelles wie unsere alljährliche Weihnachtsfeier/-turnier, verschiedene Ausflüge sowie Wanderungen stehen immer wieder auf dem Programm.

ttc logo 2022

instagram 2022               facebook logo 2022

 

 Trainingszeiten dienstags und donnerstag -> mehr hier

 

Aktuelles

Herren I und Jungen U19 holen jeweils ein Unentschieden

Bezirksliga Herren

TG Schömberg I – TTC Spaichingen I 8:8

Der TTC Spaichingen I ist bei der TG Schömberg I nicht über ein 8:8 Unentschieden hinausgekommen. Vier Fünfsatzniederlagen verhinderten letztlich den Auswärtssieg. Die Primstädter mußten außerdem mit zweifachem Ersatz antreten. Markus Kübler überzeugte bei Spaichingen mit zwei Einzelsiegen im mittleren Paarkreuz, bei Schömberg waren Andreas Sauter und Jochen Gleich nicht zu bezwingen. Der TTC Spaichingen I steht jetzt mit 14:10 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz, am kommenden Samstag empfängt man den Tabellenletzten TV Aldingen I zum Lokalderby.

Nach den Doppeln führten die Gastgeber mit 2:1, bei Spaichingen konnten nur Gaivas/Paitz mit 3:0 gegen Riedel/Angst gewinnen, Kübler/Zepf unterlagen knapp mit 6:11 im fünften Satz gegen das Schömberger Spitzendoppel Sauter/Henke und Kolmogorov/Kästle zogen in vier Sätzen gegen Völkle/Gleich den Kürzeren. Heiko Paitz fand gegen Andreas Sauter nicht zu seinem gewohnten Spiel und mußte sich deutlich mit 0:3 geschlagen geben, aber Vasile Gaivas konnte mit einem 3:1 Erfolg gegen Felix Henke den 2:3 Anschluß herstellen. Jetzt legten die Primstädter direkt nach, denn Daniel Zepf glänzte mit einem 3:1 Erfolg gegen Felix Riedel und mit demselben Ergebnis blieb Markus Kübler gegen Heiko Angst erfolgreich, so das die Spaichinger erstmals in dieser Partie in Führung gingen (4:3). Nach den krankheitsbedingten Ausfällen von Frank Dinter und Kay Merkt rückten Pavel Kolmogorov und Walter Kästle in die erste Mannschaft, Kästle konnte dann nach gutem Spiel Gerhard Völkle in vier Sätzen niederhalten, Kolmogorov mußte dagegen eine Viersatzniederlage gegen Jochen Gleich hinnehmen, so das der Tabellenvierte nach dem ersten Durchgang mit 5:4 in Führung lag. Die Begegnung blieb weiter hart umkämpft, denn im Spitzeneinzel mußte sich Vasile Gaivas nach einer packenden Partie hauchdünn mit 9:11 im fünften Satz gegen Andreas Sauter geschlagen geben, dafür landete Heiko Paitz einen 11:7 Fünfsatzerfolg gegen Felix Henke zur neuerlichen 6:5 Führung. Markus Kübler ließ auch in seiner zweiten Einzelbegegnung gegen Felix Riedel nichts anbrennen und gewann sicher mit 3:1, jedoch war Daniel Zepf gegen Heiko Angst doch etwas überraschend ohne Siegchance, Zepf unterlag glatt mit 0:3, so das die Gäste noch mit 7:6 in Führung lagen. Als dann Pavel Kolmogorov sein Match gegen Gerhard Völkle klar in drei Sätzen gewann schien beim Stande von 8:6 der Sieg für den TTC greifbar nahe. Die Hausherren kämpften aber unverdrossen weiter, zunächst sorgte Jochen Gleich mit einem 3:2 Sieg (11:7 im fünften Satz) gegen Walter Kästle für den 7:8 Anschluß. Im alles entscheidenden Schlußdoppel holten dann Gaivas/Paitz zunächst einen 0:2 Satzrückstand gegen Sauter/Henke auf, aber im fünften Satz gingen die beiden Spaichinger beim 2:11 dann förmlich unter, so das der TTC Spaichingen I sich am Ende mit einem 8:8 Remis begnügen mußte.

Kreisliga A2 Herren

TG Schwenningen IV – TTC Spaichingen II 9:5

Die zweite Mannschaft des TTC Spaichingen hat das Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn TG Schwenningen IV mit 5:9 verloren. Die Gäste aus der Primstadt waren bei den heimstarken Neckarstädtern letztlich ohne Chance. In der Tabelle ist der TTC Spaichingen II mit jetzt 9:13 Punkten auf den achten Tabellenplatz abgerutscht.

Die Ergebnisse: Hirsch/Eckert – Kästle/Marlon Zetto 1:3, Sevris/Möckel – Kolmogorov/Szabo 3:0, Elsner/Sproge – Mario Zetto/Ketterl 2:3 (nach 2:0 Satzführung 2:11 im fünften Satz), Roman Döring – Walter Kästle 3:1, Manfred Hirsch – Pavel Kolmogorov 3:2 (11:5 im fünften Satz), Georgios Sevris – Mario Zetto 3:0, Denis Eckert – Anita Szabo 0:3, Kurt Elsner – Marlon Zetto 3:0, Peter Sproge – Jürgen Ketterl 0:3, Döring – Kolmogorov 3:0, Hirsch – Kästle 1:3, Sevris – Szabo 3:2 (11:8 im fünften Satz), Eckert – Mario Zetto 3:0, Elsner – Ketterl 3:0.

Kreisliga B2 Herren

TTC Tuttlingen II – TTC Spaichingen III 7:9

TV Aldingen III – TTC Spaichingen III 9:2

Mit einem Sieg und einer Niederlage endeten die beiden Auswärtsbegegnungen des TTC Spaichingen III in Tuttlingen und in Aldingen. Während man beim Tabellenfünften TTC Tuttlingen II einen knappen 9:7 Erfolg landen konnte, war man beim Tabellenzweiten TV Aldingen III bei der 2:9 Niederlage chancenlos. Spaichingen III hat jetzt 9:13 Punkte und steht in der Tabelle auf dem sechsten Tabellenplatz.

Die Ergebnisse gegen den TTC Tuttlingen II: Heni/Britsch – Kolmogorov/Blessing 1:3, al Assar/Kcharchevnikov – Nürnberger/Scherf 2:3 (nach 2:0 Satzführung 7:11 im fünften Satz), Panchenko/Capouret – Krieger/Klug 3:1 (nach 0:2 Satzrückstand 12:10 im fünften Satz), Matthias Heni – Adrian Nürnberger 3:0, Wolfgang Britsch – Konstantin Kolmogorov 3:0, Omar al Assar – Alexander Krieger 2:3 (9:11 im fünften Satz), Oleksandr Panchenko – Justin Scherf 0:3, Oleksandr Kcharchevnikov – Karl-Heinz Klug 3:0, Guillaume Capouret – Harald Blessing 0:3, Heni – Kolmogorov 1:3, Britsch – Nürnberger 3:0, al Assar – Scherf 3:0, Panchenko – Krieger 0:3, Kcharchevnikov – Blessing 1:3, Capouret – Klug 3:0, Heni/Britsch – Nürnberger/Scherf 1:3.

Die Ergebnisse gegen den TV Aldingen III: Müller/Bohnenschuh – Krieger/Klug 3:0, Jangalycev/Gruhler – Weidner/Damnik 0:3, Demeter/Georgiu – Blessing/Moser 3:1, Erhard Müller – Alexander Krieger 0:3, Michael Jangalycev – Ludwig Weidner 3:2 (nach 0:2 Satzrückstand 11:4 im fünften Satz), Harald Bohnenschuh – Harald Blessing 3:1, Jürgen Gruhler – Hartmut Damnik 3:0, Daniel Benjamin Demeter – Robin Moser 3:2 (11:9 im fünften Satz), Gavril Georgiu – Karl-Heinz Klug 3:2 (11:4 im fünften Satz), Müller – Weidner 3:0, Jangalycev – Krieger 3:0.

 

Kreisliga Jungen 19

TG Schwenningen – TTC Spaichingen 5:5

Die Jungen 19 des TTC Spaichingen sind mit einem 5:5 Unentschieden bei der TG Schwenningen in die Rückrunde gestartet. Die Primstädter lagen schon mit 2:4 im Hintertreffen, kämpften aber unverdrossen weiter und holten am Ende ein absolut verdientes Remis.

Die Punkte für den TTC Spaichingen holten: Valerian Wenzler (3 Einzelsiege), Luca Geiger (1) und das Doppel Wenzler/Geiger.

 

Bezirkspokal Finale - knappe Niederlage gegen den SV Liptingen

Bezirk Oberer Neckar Pokal 2023/24 – Herren Bezirkspokal B

TTC Vöhringen I - TTC Spaichingen I 2:4  *** TTC Spaichingen I – SV Liptingen I 2:4 

Am Sonntag, den 04. Februar 2024 fand das Final Four Turnier des diesjährigen Bezirkspokals in Schömberg statt. Die Dreiermannschaft des TTC Spaichingen 1 qualifizierte sich hierzu in dieser Saison durch ein Freilos im Achtelfinale und einen Auswärtssieg am 18.12.23 gegen starke Nusplinger im Viertelfinale. Ebenso qualifiziert waren die Vöhringen, die Liptinger sowie die Herren der TG Schwenningen 1.

Das Halbfinale wurde gelost, so dass Vasile Gaivas, Heiko Paitz und Frank Dinter bereits wie eine Woche zuvor in der Bezirksliga-Partie gegen den TTC Vöhringen 1 an die Platten mussten. Der TTC erwischte einen guten Start und lag durch einen 3:1 Triumph von Heiko Paitz gegen Bernhard Haid sowie einen ungefährdeten Sieg von Vasile Gaivas gegen Paul Bussmann schnell mit 0:2 in Front. Anschließend musste sich Frank Dinter jedoch sehr deutlich gegen einen stark aufspielenden Michael Stocker geschlagen geben. Das anschließende Doppel gewannen ebenfalls die Vöhringer überraschend deutlich mit 3:0 gegen Paitz/Dinter, so dass es beim Stand von 2:2 nochmals richtig spannend wurde. Im Parallelspiel hatte sich der SV Liptingen überraschend deutlich mit 4:0 gegen die TG Schwenningen durchgesetzt.

Nun mussten die an Eins und Zwei gesetzten Spieler des TTC wieder ins Geschehen eingreifen. Was nach den ersten beiden Einzeln nach einem doch recht einfachen Sieg aussah, entwickelte sich nun doch zu einem harten Kampf um jeden Ball. Und die Vöhringer konnten tatsächlich an beiden Platten den ersten Satz für sich entscheiden, so dass der Druck auf die Spaichinger erheblich zunahm. Vasile Gaivas gewann jedoch mit einer starken Leistung die drei folgenden Sätze gegen Haid und erhöhte somit zum 3:2 für die Primstädter. Heiko Paitz war im zweiten Satz gegen einen fulminant ausfspielenden Michael Stocker bereits mit 5:7 im Hintertreffen als er diesen wichtigen Satz schlussendlich aber noch mit 11:8 für sich entscheiden konnte. Die folgenden beiden Sätze gingen ebenfalls mit 11:8 und 11:9 an Paitz, so dass das Finale gebucht war.

2024 02 04 Pokalfinale

Im Anschluss musste man also gegen die aufgrund der TTR-Punkte leicht favorisierten Herren aus Liptingen antreten - eine Paarung, welche sich im Laufe des Spiels zu einem hochklassigen und einem, für ein solches Finale, würdigen Duell entwickelte und auch die Zuschauer immer wieder begeisterte.

Vasile Gaivas trat an Platte Eins gegen Jan Lindeman an. Vor allem in den ersten beiden Sätzen lieferten sich die versierten Materialspieler immer wieder tolle und lange Ballwechsel und teilten sich die Punkte vor Satz Drei - 1:1. Im Anschluss fand der Spaichinger jedoch immer besser ins Spiel und konnte mit dem ein oder anderen Angriffsball das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden. Parallel musste sich Heiko Paitz gegen den Angriffsspieler Marc Wendel an Platte Zwei messen. Wendel erwischte einen Sahnetag und traf aus allen Lagen mit Vorhand und Rückhand. Trotzdem Heiko Paitz technisch unterlegen war, bewies er bei 0:2 Satzrückstand im dritten Satz durch großen Kampf auch seine Klasse, verlor aber dann unglücklich mit einem finalen Netzroller 11:13 in der Verlängerung, so dass es in Summe 1:1 stand. Frank Dinter war im Anschluss jedoch auch gegen die Nummer 3 der Liptinger - Dirk Scherer - ohne wirkliche Chance und verlor trotz Kampfeswillen deutlich mit 0:3.

Das anschließende Doppel - bei dem Spaichingen nun umgestellt hatte und die beiden besten Spieler an die Platte schickte - war das Schlüsselspiel der Partie. Hier erwischten die Liptinger mit einem wiedermal stark aufspielenden Marc Wendel den besseren Start und führten schnell mit 7:0. Ein ums andere Mal hatten die Spaichinger bei seinen harten und präzisen Rück- und Vorhand-Topspins das Nachsehen. Schlussendlich ging Satz Eins mit 11:7 an Liptingen. Gaivas und Paitz kämpften sich jedoch zurück und konnten den zweiten Satz mit 11:9 für ihre Farben holen. In Satz Drei entwickelte sich ein in dieser Klasse selten gesehenes, hohes Niveau und das Spiel ging hin und her. Die Mannen vom TTC waren bereits mit 7:2 in Führung, konnten den Satz aber nicht nach Hause bringen und verloren 9:11. Auch in Satz Vier spielten Gaivas und Paitz ein starkes Tischtennis, waren 8:2 in Führung und mussten auch diesen Satz gegen einen immens starken Gegner mit 10:12 abgeben zum zwischenzeitlichen 1:3.

Das Spitzenspiel zwischen Gaivas und Wendel entwickelte sich zur besten Partie des Tages. Angriff gegen Abwehr - ein Mix, welches die Halle staunen ließ. Der Endstand von 12:10 im Fünften Satz für Vasile Gaivas ließ die Spaichinger auf 2:3 herankommen.

Aufgrund des Heimrechts musste Frank Dinter als Nummer 3 gegen Jan Lindeman antreten. Hier überwog nun doch die jahrelange Klasse Lindemans, so dass das Spiel klar mit 0:3 an die Liptinger ging, die somit den Pokal gewannen. Den Spaichingern blieb nur anzuerkennen, dass der Gegner in den entscheidenden Phasen der Partie abgezockter gewesen war. Gratulation an den SV Liptingen 1. 

Hier geht es zu den offiziellen Ergebnissen

 

Zehn Minis bei den diesjährigen Mini-Meisterschaften

03.02.2024 - Beim diesjährigen Ortsentscheid der Tischtennis Mini-Meisterschaften in der Primstadt war zwar die Resonanz nicht ganz so groß wie noch ein Jahr zuvor, der Stimmung bei den zehn Nachwuchstalenten tat dies aber keinen Abbruch. In zwei Gruppen wurde das von Kay Merkt professionell geleitete Turnier in diesem Jahr ausgetragen. Die Altersklasse 1 umfasste fünf Spieler, die Altersklasse 2 vier Spieler, so dass hier noch der jüngste Akteur, David Neumann, dazu genommen wurde.

Bei den Jüngeren setzte sich Julius Stitzenberger bei seinen bereits zweiten Mini-Meisterschaften mit 4:0 Siegen und 12:2 Sätzen als Erstplatzierter souverän durch. David Neumann, der aufgrund der mangelnden Teilnehmerzahl in der Alterklasse 2 mitspielte konnte die etwas Älteren doch ein wenig "ärgern" und erspielte sich mit 3:1 Siegen einen tollen zweiten Platz, der als 1. Platz in seiner eigentlichen Altersklasse gewertet wurde. Johanna Grimm, Luca Jerneitzig und Valeria Kolmogorov folgten auf den Plätzen 3 bis 5.

In der Altersklasse 1 konnten die Zuschauer und Eltern doch schon sehr ansehnliches Tischtennis mit tollen Ballwechseln bestaunen. Auch hier konnte sich ein Akteur, der beim letzten Mal schon erfolgreich mit dabei war, durchsetzen - Emilian Paitz holte sich mit der makellosen Bilanz von 4:0 Siegen und 12:0 Sätzen den ersten Platz. Dicht gefolgt von Lukas Kopf, der lediglich eine Niederlage hinnehmen musste, sich aber richtig tolle Ballwechsel mit seinen Kontrahenten lieferte. Richard Brumhardt belegte dahinter einen ebenfalls starken 3. Platz, gefolgt von Lionel Massan und Julian Debler.

Ungeachtet den Ergebnissen aus den Altersklassen wurde im Anschluss noch ein Turniermodus mit allen Teilnehmern durchgeführt. Auch hier gab es das ein oder andere tolle Spiel und immer wieder auch eine Überraschung. Die Jugendlichen wurden durch den TTC bestens mit Getränken und dem ein oder anderen süßen Snack versorgt. Schön war auch, dass einige Eltern anwesend waren und auch diese den Schläger schwangen. Die Nachwuchstalente wurden nach mehr als drei Stunden Bewegung und Spiel im Rahmen der Siegerehrung von Kay Merkt mit Urkunden, Medaillen und einem kleinen TT-Pokal verabschiedet.

2024 02 03 Mini24

Die 1. - 3. Platzierten qualifizierten sich für den Bezirksentscheid der diesjährigen 41. Mini-Meisterschaften in Rottweil, der bereits am 31. März stattfinden wird.

Viel Erfolg auf der nächsten Ebene wünscht der TTC!

 

Wir benutzen Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.