Bezirksliga Herren

TG Schömberg I – TTC Spaichingen I 9:1

Eine vor allem in der Höhe nie erwartete 1:9 Niederlage mußte der TTC Spaichingen I bei der TG Schömberg I hinnehmen. Die Gäste aus der Primstadt erwischten einen rabenschwarzen Tag und kamen mit den außergewöhnlichen Hallenbedingungen bei diesem spät angesetzten Auswärtsspiel gar nicht zurecht. Lediglich Kay Merkt konnte sein Einzel gewinnen, alle anderen Spaichinger Spieler blieben hinter den Erwartungen zurück. Durch diese Niederlage ist der TTC Spaichingen I mit jetzt 4:4 Punkten auf den sechsten Tabellenplatz zurückgefallen. Am kommenden Samstag steht beim Tabellennachbarn TG Schwenningen II ein weiteres Auswärtsspiel an.

Die Schömberger kamen mit viel Rückenwind in diese Partie, hatte man doch wenige Minuten zuvor dem Tabellenführer TSV Nusplingen II beim 9:7 die erste Saisonniederlage beigebracht. Wie schon gegen den Spitzenreiter gewannen die Gastgeber auch gegen die Spaichinger alle drei Eingangsdoppel - zumal die Gäste erst mal mit den Eigenschaften des gewöhnungsbedürftigen Balles zurecht kommen mussten. Kübler/Zepf und Gaivas/Paitz kamen mit jeweils 0:3 unter die Räder und Dinter/Merkt unterlagen mit 1:3. Wer jetzt gedacht hätte das in den Einzeln die Wende zu Gunsten der Gäste kommt wurde schnell eines Besseren belehrt. Heiko Paitz führte zwar gegen Andreas Sauter in einem fahrigen Spiel noch mit 2:1 Sätzen, aber der Schömberger gewann noch mit 11:9 im alles entscheidenden fünften Satz zum 4:0. Auch Vasile Gaivas fand gegen Felix Henke nie zu seinem gewohnten Spiel und unterlag mit 8:11, wiederum im fünften Satz. Und es kam noch schlimmer für die völlig indisponierten Primstädter: Frank Dinter verlor mit 0:3 gegen Felix Riedel und Markus Kübler stand beim 1:3 gegen Alexander Leis ebenso auf verlorenem Posten, so dass die Hausherren bereits mit 7:0 davongezogen waren. Kay Merkt gelang dann wenigstens der erste Spielgewinn, er besiegte Heiko Angst in vier Sätzen. Doch damit war die Messe auch schon gelesen, denn Daniel Zepf war beim 0:3 gegen den auf dem Papier deutlich schlechter gestellten Murat Kartal chancenlos und wunderte sich das ein und andere Mal darüber, wie der weiße Plastikball am Schläger vorbei sauste. Im Spitzenspiel zwischen Vasile Gaivas und Andreas Sauter gewann wiederum der Schömberger mit 11:5 im fünften Satz zum vielumjubelten 9:1 Kantersieg für die TG Schömberg I.

Kreisliga A2 Herren

TTC Spaichingen II – TTC Wehingen 8:8

Maximilian Zepf

Im Kellerduell zwischen dem TTC Spaichingen II und dem TTC Wehingen gab es ein leistungsgerechtes 8:8 Unentschieden. Für beide Mannschaften war es der erste Punktgewinn im vierten Rundenspiel. Wehingen mußte auf Uli Schönfeld und Uli Mattes verzichten und konnte nach einem 6:8 Rückstand noch ein Remis retten. Bei Spaichingen II überzeugten Maximilian Zepf und Jürgen Ketterl mit jeweils zwei Einzelsiegen, bei den Heubergern war das vordere Paarkreuz mit Dietmar Reiner und Arthur Jakoby nicht zu schlagen. Der TTC Spaichingen II steht jetzt mit 1:7 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz.

Die Ergebnisse: Kolmogorov/Zepf – Weger/Fischer 3:2 (11:9 im fünften Satz), Kästle/Asapowitsch – Reiner/Jakoby 0:3, Ketterl/Landowski – Sprich/Giacone 3:0, Walter Kästle – Arthur Jakoby 0:3, Pavel Kolmogorov – Dietmar Reiner 1:3, Maximilian Zepf – Leo Sprich 3:0, Roland Asapowitsch – Bernd Weger 1:3, Jürgen Ketterl – Gaetano Giacone 3:0, Ralf Landowski – Winfried Fischer 3:0, Kästle – Reiner 0:3, Kolmogorov – Jakoby 0:3, Zepf – Weger 3:1, Asapowitsch – Sprich 3:1, Ketterl – Fischer 3:2 (11:6 im fünften Satz), Landowski – Giacone 2:3 (11:13 im fünften Satz), Kolmogorov/Zepf – Reiner/Jakoby 0:3.

 

Kreisliga C2 Herren

TTC Spaichingen III – TTC Tuttlingen II 7:9

Die dritte Mannschaft des TTC Spaichingen hat das Spitzenspiel gegen den TTC Tuttlingen II knapp mit 7:9 verloren. Die Donaustädter traten mit dem früheren Verbandsliga Spieler Markus Schmitz an, der dann auch an vier der neun Tuttlinger Punkten beteiligt war. Bei den Primstädtern gewann Tim Grudno beide Einzel. Spaichingen III liegt jetzt mit 4:2 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz hinter dem Spitzenreiter TTC Tuttlingen II.

Die Ergebnisse: Zetto/Zetto – Heni/Vonier 3:1, Nürnberger/Grudno – Schmitz/Schmitz 1:3, Brumhardt/Blessing – Stickel/Calej 3:2 (11:6 im fünften Satz), Marlon Zetto – Marian Schmitz 1:3, Mario Zetto – Markus Schmitz 0:3, Adrian Nürnberger – Günter Stickel 3:0, Tim Grudno – Matthias Heni 3:0, Waldemar Brumhardt – Dominik Calej 1:3, Harald Blessing – Tobias Vonier 0:3, Marlon Zetto – Markus Schmitz 0:3, Mario Zetto – Marian Schmitz 3:0, Nürnberger – Heni 2:3 (10:12 im fünften Satz), Grudno – Stickel 3:0, Brumhardt – Vonier 0:3, Blessing – Calej 3:1, Zetto/Zetto – Schmitz/Schmitz 0:3.

Termine

Keine Termine

Kalender

Januar 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31