Termine
13 Juli 2024
15:00 -
TTC Veranstaltung
Primtalsommer 2024
07 Sep. 2024
TTC Veranstaltung
Vereinsausflug 2024

Kalender

Juli 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

TTC Spaichingen e.V.

Termine
13 Juli 2024
15:00 -
TTC Veranstaltung
Primtalsommer 2024
07 Sep. 2024
TTC Veranstaltung
Vereinsausflug 2024

Kalender

Juli 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Bei den diesjährigen Pokalmeisterschaften des Tischtennisverbands Württemberg-Hohenzollern in Deißlingen war das Spaichinger Trio Heiko Paitz, Vasile Gaivas und Pavel Kolmogorov als einzigster Vertreter des Bezirks Oberer Neckar unter den 5 teilnehmenden Mannschaften vertreten. Startberechtigt in der Klasse "Herren B" waren Bezirksliga und Landesklasse Mannschaften aller Bezirke aus dem Verband. Mit dem SSV Schönmünzach und der Sportvereinigung Feuerbach waren sogar zwei Mannschaften dabei, welche diese Saison jeweils fulminant in die jeweilige Landesliga aufgestiegen sind. In diesem Turnier war also schnell klar, dass die Primstädter an diesem Samstag nur Außenseiter sein würden. Gegen die Mannen aus Feuerbach erwischte man zu Beginn sogleich einen spielstarken Gegner, so dass den Spaichingern in diesem Spiel kein einziger Satzgewinn gelang. Gegen den SSV Schönmünzach, der mit Fabian Frey den stärksten Spieler an diesem Tage stellte und unter Deutschlands Top 1000 Spielern gelistet ist (TTR 1996 / D-Rang 716), erkämpte sich zumindest Heiko Paitz einen Satzgewinn gegen den an Position Zwei spielenden Michael Kocheisen. Vasile Gaivas verlor deutlich mit 0:3 gegen Frey. Auch Pavel Komolgorov gewann im dritten Einzel keinen Satz. Im Doppel konnten Paitz/Gaivas mit Frey/Kocheisen bis zum fünften Satz mithalten, verloren diesen dann aber deutlich.
Gegen den SV Sillenbuch fanden die Spaichinger mehr und mehr ins Spiel. Gaivas verlor etwas unglücklich, dennoch deutlich, gegen Leon Lühne (TTR 1905) und Heiko Paitz machte nach 0:2 Rückstand ein starkes Spiel gegen den 200 TTR-Punkte höher eingestuften Siegfried Schweiß, musste sich jedoch schlussendlich 2:3 geschlagen geben. Auch Kolomogrov und dem Doppel Paitz/Gaivas war danach kein Satzgewinn mehr vergönnt gewesen.
Im letzten Spiel gegen die punktemäßig schwächeren Spieler der TG Biberach ging es dann um den Ehrenpunkt an diesem Tage . Hier bewieß Vasile Gaivas seine ganze Stärke und gewann gegen Egle klar mit 3:0, Heiko Paitz rannte in seinem Spiel nach 0:1 und 1:2 immer wieder einem Rückstand hinterher, konnte aber gegen Michael Naß noch 3:2 gewinnen. Pavel Kolmogorov war an diesem Tag kein Sieg vergönnt, er verlor denkbar knapp im fünften Satz gegen seinen Gegner aus Biberach. Mit dem anschließenden 3:1 im Doppel und Heiko Paitz' 3:1-Sieg gegen Johannes Egle war das Spiel um Platz Vier gewonnen und die Spaichinger konnten erhobenen Hauptes das Turnier beenden. Der SSV Schönmünzach (Bezirk Schwarzwald) qualifizierte sich durch den ersten Platz in Deißlingen für die Deutschen Pokalmeisterschaften am Himmelfahrt-Wochenende 30.05 - 02.06.19.

IMG 3024

Tischtennis Berichte

Bezirksliga Herren

SV Bergfelden – TTC Spaichingen I 7:9

Der TTC Spaichingen I hat das letzte Saisonspiel beim Tabellenletzten SV Bergfelden knapp mit 9:7 gewonnen. Die Gäste taten sich in Bergfelden schwer, gewannen aber letztlich verdient. Herausragende Spieler bei den Primstädtern waren Heiko Paitz und der erstmals in der ersten Mannschaft spielende Vasile Galvas, sie gewannen jeweils beide Einzel und auch zusammen beide Doppel, so das Paitz und Galvas alleine sechs der neun Punkte holten. Dagegen ging das hintere Paarkreuz der Gäste komplett leer aus. Spaichingen I hat die Tabelle in der Bezirksliga mit 17:23 Punkten und Rang acht abgeschlossen.

Nach den Doppeln führten die Spaichinger mit 2:1. Paitz/Galvas besiegten Schlagenhauf/Gramoll klar mit 3:0, Kübler/Zepf schlugen Karrenberg/Michel mit 3:1 und Dinter/Merkt unterlagen mit 0:3 gegen Hentschel/Kaiser. Frank Dinter hatte anschließend gegen Bernd-Martin Schlagenhauf in drei Sätzen das Nachsehen, jedoch brachte Heiko Paitz seine Farben durch einen 3:1 Erfolg gegen Mario Karrenberg wieder mit 3:2 in Führung. Vasile Galvas glänzte bei seinem ersten Einsatz für die erste Mannschaft mit einem glatten 3:0 Erfolg gegen Stefan Hentschel und als Markus Kübler in vier Sätzen gegen Jürgen Michel siegreich blieb, waren die Gäste auf 5:2 davongezogen. Die Gastgeber aus Bergfelden kämpften sich aber nach den beiden Niederlagen von Kay Merkt (1:3 gegen Jens Gramoll ) und Daniel Zepf (0:3 gegen Armin Kaiser) wieder auf 4:5 heran. Heiko Paitz ließ auch in seinem zweiten Einzel nichts anbrennen, Paitz gewann sicher in vier Sätzen gegen Bernd-Martin Schlagenhauf und am Tisch nebenan konnte Frank Dinter nach starker Partie gegen Mario Karrenberg klar mit 3:0 gewinnen zum 7:4 für die Gäste. Markus Kübler mußte sich dann hauchdünn mit 14:16 im fünften Satz gegen Stefan Hentschel geschlagen geben, aber Vasile Galvas dominierte auch in seinem zweiten Einzel gegen Jürgen Michel (3:0) nach Belieben, so das beim Stande von 8:5 fast schon die Vorentscheidung gefallen war. Bergfelden fightete aber nochmals zurück und als Daniel Zepf und Kay Merkt auch ihre jeweils zweiten Einzelpartien im hinteren Paarkreuz abgeben mußten, kam es zum alles entscheidenden Schlußdoppel. Hier gewannen die überragenden Paitz/Galvas mit 3:1 gegen Hentschel/Kaiser und sicherten somit ihrer Mannschaft den 9:7 Endstand.

Kreisliga B2 Herren

TG Weigheim – TTC Spaichingen III 9:2

Die dritte Mannschaft des TTC Spaichingen hat das letzte Saisonspiel bei der TG Weigheim klar mit 2:9 verloren. Der TTC Spaichingen III hat die Spielrunde somit mit 3:33 Punkten abgeschlossen und ist abgeschlagener Tabellenletzter. Die Primstädter müssen nun in der nächsten Saison wieder in der Kreisliga C antreten.

Die Ergebnisse: Hugger/Daiber – Kolmogorov/Landowski 3:1, Bumüller/Maier – Yildirim/Brumhardt 3:2 (nach 0:2 Satzrückstand 13:11 im fünften Satz), Häring/Weißhaar – Krieger/Blessing 3:1, Bernd Hugger – Konstantin Kolmogorov 3:2 (11:9 im fünften Satz), Hans-Peter Daiber – Emre Yildirim 3:2 (11:9 im fünften Satz), Achim Bumüller – Alexander Krieger 1:3, Thomas Häring – Ralf Landowski 1:3, Manfred Maier – Waldemar Brumhardt 3:0, Daniel Weißhaar – Harald Blessing 3:2 (11:6 im fünften Satz), Hugger – Yildirim 3:2 (11:4 im fünften Satz), Daiber – Kolmogorov 3:1.

Tischtennis Berichte

TTC Spaichingen I macht beim TTC Vöhringen II aus einem 0:5 Rückstand noch einen 9:5 Sieg / Zweite Mannschaft nach 8:8 Remis gegen den SV Liptingen II gerettet / TTC Spaichingen III mit Achtungserfolg beim TTFC Dürbheim II

Bezirksliga Herren

TTC Vöhringen II – TTC Spaichingen I 5:9

Der TTC Spaichingen I hat beim TTC Vöhringen II mit 9:5 gewonnen. Dabei lagen die Primstädter nach einem total verschlafenen Start mit 0:5 im Rückstand, doch die Spaichinger zeigten sich kämpferisch und gewannen nach knapp vier Stunden Spielzeit noch mit 9:5 und gaben somit kein einziges Einzel mehr ab. Bei den Gästen gewannen Frank Dinter, Markus Kübler und Frank Maurer jeweils beide Einzel. Der TTC Spaichingen I hat jetzt vor dem letzten Rundenspiel am kommenden Samstag beim Tabellenletzten SV Bergfelden 15:23 Punkte und bleibt in der Tabelle auf dem achten Tabellenplatz.

Der TTC Spaichingen I kam beim Tabellendrittletzten aus Vöhringen zunächst überhaupt nicht ins Spiel. Alle drei Eingangsdoppel von Staiger/Kübler, Paitz/Maurer und Dinter/Zepf gingen jeweils mit 2:3 verloren, so das man sich mit 0:3 im Rückstand sah. Und es kam noch schlimmer für die Gäste, denn auch im vorderen Paarkreuz mußten sich Heiko Staiger gegen Paul-Heinz Bussmann (8:11 im fünften Satz), und überraschend Heiko Paitz gegen Michael Stocker (1:3) geschlagen geben, so das beim Stande von 5:0 für Vöhringen II fast schon eine Vorentscheidung gefallen schien. Doch die Primstädter rappelten sich danach auf, Markus Kübler leitete mit einem glanzvollen 3:0 Erfolg gegen den chancenlosen Bernd Bührer die große Aufholjagd ein und Frank Dinter holte einen 3:2 Sieg gegen Volker Kopf (11:3 im fünften Satz) zum 2:5. Ein Klasse Match zeigte Daniel Zepf gegen Rainer Michel, Zepf gewann mit 3:1 und beendete damit seine Negativserie in der Rückrunde. Frank Maurer bezwang dann nach klar verlorenem ersten Satz Bernd Haigis mit 3:1, so das Spaichingen I bis auf 4:5 herangekommen war. Heiko Paitz steigerte sich gegen Paul-Heinz Bussmann gegenüber der ersten Einzelpartie gewaltig und setzte sich in vier Sätzen durch und als auch Heiko Staiger nach starkem Match knapp mit 11:9 im fünften Satz gegen Michael Stocker siegreich blieb, führten die Primstädter beim Stande von 6:5 erstmals. Bei den sichtlich geschockten Gastgebern lief nun gar nichts mehr zusammen und Frank Dinter (3:0 gegen Bernd Bührer), Markus Kübler (3:0 gegen Volker Kopf), sowie Frank Maurer (3:1 gegen Reiner Michel) machten mit ihren jeweils zweiten Einzelsiegen den 9:5 Auswärtssieg perfekt.

Kreisliga A2 Herren

TTC Spaichingen II – SV Liptingen II 8:8

Die zweite Mannschaft hat mit einem 8:8 Unentschieden gegen den Tabellenzweiten SV Liptingen II den Klassenerhalt geschafft. Die Gastgeber lagen bereits mit 5:7 im Rückstand, schafften aber am Ende noch das verdiente Remis. Vasile Galvas und Roland Asapowitsch waren die Garanten für den Punktgewinn, sie gewannen jeweils beide Einzel, bei Liptingen II blieb Sandor Groffmann ungeschlagen. Der TTC Spaichingen II hat die Saison mit 13:23 Punkten abgeschlossen und kann vom TV Nendingen aufgrund des klar besseren Spielverhältnisses nicht mehr eingeholt werden.

Die Ergebnisse: Galvas/Kolmogorov – Scherer/Dümmel 1:3, Kästle/Merkt – Epp/Groffmann 2:3 (10:12 im fünften Satz), Asapowitsch/Ketterl - Kamutzky/Sager 3:1, Vasile Galvas – Dirk Scherer 3:0, Walter Kästle – Erich Epp 3:0, Pavel Kolmogorov – Armin Dümmel 0:3, Kay Merkt – Sandor Groffmann 1:3, Roland Asapowitsch – Wolfgang Sager 3:0, Jürgen Ketterl – Jörg Kamutzky 2:3 (nach 2:0 Satzführung 5:11 im fünften Satz), Galvas – Epp 3:0, Kästle – Scherer 0:3, Kolmogorov – Groffmann 1:3, Merkt – Dümmel 3:0, Asapowitsch – Kamutzky 3:1, Ketterl – Sager 3:0, Galvas/Kolmogorov – Epp/Groffmann 0:3.

Kreisliga B2 Herren

TTFC Dürbheim II – TTC Spaichingen III 8:8

Der TTC Spaichingen III hat beim TTFC Dürbheim II ein 8:8 Unentschieden erreicht und damit den ersten Punkt in der Rückrunde geholt. Die Gäste führten sogar mit 5:2 und 8:6, letztlich reichte es aber nicht zu einem Auswärtssieg. An der Tabellensituation ändert sich für den TTC Spaichingen III natürlich nichts mehr, mit 3:31 Punkten bleibt man Tabellenletzter.

Die Ergebnisse: Baumgärtner/Bogatu – Damnik/Landowski 1:3, Yildirim/M. Mauch – Yildirim/Nürnberger 1:3, Richter/F. Mauch – Krieger/Brumhardt 2:3 (9:11 im fünften Satz), Sven Baumgärtner – Hartmut Damnik 3:0, Turan Yildirim – Emre Yildirim 2:3 (3:11 im fünften Satz), Eduard Bogatu – Ralf Landowski 3:1, Marcel Mauch – Adrian Nürnberger 0:3, Matthias Richter – Waldemar Brumhardt 3:0, Felix Mauch – Alexander Krieger 3:0, Baumgärtner – Yildirim 3:0, Yildirim – Damnik 1:3, Bogatu – Nürnberger 3:2 (11:6 im fünften Satz), M. Mauch – Landowski 2:3 (11:13 im fünften Satz), Richter – Krieger 1:3, F. Mauch – Brumhardt 3:0, Baumgärtner/Bogatu – Yildirim/Nürnberger 3:1.

Tischtennis Berichte

Bezirksliga Herren

TTC Spaichingen I – TSV Hochmössingen I 6:9

Der TTC Spaichingen I hat zuhause gegen den Tabellenvorletzten TSV Hochmössingen I überraschend mit 6:9 verloren. Zwar mußten die Primstädter erneut auf Heiko Staiger verzichten, dennoch hatte man sich von diesem Match mehr erwartet. Nur Heiko Paitz und Markus Kübler präsentierten sich in Topform und gewannen folgerichtig auch beide Einzel. Nach dieser Heimniederlage hat der TTC Spaichingen I jetzt 13:23 Punkte und bleibt auf Rang acht, am kommenden Samstag gastieren die Spaichinger beim Tabellenneunten TTC Vöhringen II.

Nach den Eingangsdoppeln führten die Hausherren mit 2:1. Paitz/Dinter und Kübler/Ketterl konnten ihre Spiele relativ klar gewinnen, während Weidner/Zepf hauchdünn mit 13:15 im Entscheidungssatz unterlagen. Erneut in glänzender Form präsentierte sich Heiko Paitz, er gewann gegen Adrian Haaga in vier Sätzen und revanchierte sich damit für die Hinspielniederlage. Frank Dinter mußte sich am Tisch daneben mit 1:3 gegen Jörg Söll geschlagen geben zum 3:2 für die Gastgeber. Markus Kübler zeigte gegen Raphael Eberhardt ein Klasse-Spiel und gewann sicher mit 3:1, so das der Zweipunktevorsprung zunächst wieder hergestellt war. Doch dann kam eine schlechte Phase für die Primstädter, denn zunächst unterlag Sven Weidner klar mit 0:3 gegen Benedikt Hezel, Daniel Zepf verlor nach gutem Beginn in vier Sätzen gegen Stanislaw Wisniowski und der für Heiko Staiger spielende Jürgen Ketterl zog mit 0:3 gegen Ralf Holzer den Kürzeren, so das die Gäste aus Hochmössingen erstmals mit 5:4 in Führung gingen. Heiko Paitz dominierte auch gegen Jörg Söll nach Belieben und siegte locker mit 3:0 zum 5:5 Ausgleich. Frank Dinter mußte gegen Adrian Haaga auch sein zweites Einzel an diesem Abend abgeben, er verlor mit 1:3 gegen die Hochmössinger Nummer zwei. Markus Kübler zeigte auch gegen Benedikt Hezel eine starke Leistung und gewann sicher mit 3:1 zum 6:6 Ausgleich. Im folgenden Einzel von Sven Weidner gegen Raphael Eberhardt fiel dann die Vorentscheidung zu Gunsten der Gäste, denn Weidner führte schon mit 2:0 Sätzen, er brachte das Match aber nicht durch und unterlag noch mit 9:11 im fünften Satz. In den beiden abschließenden Einzeln gab es dann weder für Daniel Zepf, noch für Jürgen Ketterl etwas zu holen, denn beide Spaichinger unterlagen jeweils klar mit 0:3 gegen Ralf Holzer bzw. Stanislaw Wisniowski, somit triumphierten die Hochmössinger mit 9:6. Allerdings hilft dieser Erfolg den Schwarzwäldern nicht weiter, denn der Abstieg aus der Bezirksliga ist dennoch nicht mehr zu verhindern.

Kreisliga A2 Herren

TTC Spaichingen II – TTC Rottweil II 6:9

Auch die zweite Mannschaft des TTC Spaichingen mußte das Heimspiel gegen den Tabellenführer TTC Rottweil II trotz großer Gegenwehr knapp mit 6:9 abgeben. Die Primstädter bleiben damit immer noch in akuter Abstiegsgefahr, die Neckarstädter dagegen haben durch diesen Auswärtssieg die Meisterschaft fast schon unter Dach und Fach. Neuzugang Vasile Galvas war bei den ersatzgeschwächten Gastgebern abermals der überragende Spieler und gewann beide Einzel, sowie das Doppel mit Pavel Kolmogorov. Der TTC Spaichingen II empfängt am kommenden Samstag zum letzten Saisonspiel den Tabellenzweiten SV Liptingen II, sollten die Spaichinger dieses Spiel verlieren und der TV Nendingen seine letzten beiden Saisonspiele gewinnen, dann müßten die Primstädter den bitteren Gang in die Kreisliga B antreten.

Die Ergebnisse: Galvas/P. Kolmogorov – Kalmbach/Friede 3:2 (12:10 im fünften Satz), Kästle/Merkt – Schumpp/Traub 3:2 (11:8 im fünften Satz), K. Kolmogorov/Landowski – Link/Zeiselmeier 0:3, Vasile Galvas – Melanie Kalmbach 3:0, Walter Kästle – Stefan Link 2:3 (7:11 im fünften Satz), Pavel Kolmogorov – Holger Friede 3:1, Kay Merkt – Philipp Schumpp 2:3 (nach 2:0 Satzführung 8:11 im fünften Satz), Konstantin Kolmogorov – Norbert Zeiselmeier 0:3, Ralf Landowski – Sergey Traub 0:3, Galvas – Link 3:0, Kästle – Kalmbach 0:3, P. Kolmogorov – Schumpp 1:3, Merkt – Friede 3:0, K. Kolmogorov – Traub 0:3, Landowski – Zeiselmeier 1:3.

Kreisliga B2 Herren

TTC Spaichingen III – TTC Rottweil III 0:9

Der TTC Spaichingen III ist auch gegen den Tabellendritten TTC Rottweil III mit 0:9 unter die Räder gekommen. Lediglich zwei Sätze konnten die restlos überforderten Gastgeber für sich entscheiden. Mit 2:30 Punkten sind die Primstädter Tabellenletzter.

Die Ergebnisse: Damnik/KriegerBaur/R. Döttling 0:3, Molsner/Brumhardt – Schubnell/Schwarz 0:3, Rönnefarth/Dautov – M. Döttling/Kienzler 1:3, Hartmut Damnik – Philipp Baur 1:3, Alexander Krieger – Manuell Schubnell 0:3, Gert Molsner – Markus Döttling 0:3, Waldemar Brumhardt – Dieter Schwarz 0:3, Jan Rönnefarth – Simon Kienzler 0:3, Murat Dautov – Robert Döttling 0:3.

Seite 1 von 4

Wir benutzen Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.