Termine
13 Juli 2024
15:00 -
TTC Veranstaltung
Primtalsommer 2024
07 Sep. 2024
TTC Veranstaltung
Vereinsausflug 2024

Kalender

Juli 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

TTC Spaichingen e.V.

Termine
13 Juli 2024
15:00 -
TTC Veranstaltung
Primtalsommer 2024
07 Sep. 2024
TTC Veranstaltung
Vereinsausflug 2024

Kalender

Juli 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Tischtennis Berichte

Bezirksliga Herren

TTC Spaichingen I – TTC Vöhringen II 9:1

TTC Spaichingen fegt Vöhringen II mit 9:1 von den Platten / Mit 9:11 Punkten und Rang sieben Vorrunde abgeschlossen

Der TTC Spaichingen I hat die Vorrunde mit einem glanzvollen 9:1 Heimerfolg gegen den Tabellennachbarn TTC Vöhringen II abgeschlossen. Dadurch haben die Primstädter ihren Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz auf fünf Punkte erhöht und können relativ gelassen der Rückrunde entgegensehen, allerdings wechselt die bisherige Nummer fünf Arthur Jakoby zur Rückrunde wieder zu seinem früheren Verein TTC Wehingen zurück, so das die Spaichinger umstellen müssen. Die Gastgeber zeigten in diesem richtungsweisenden Match eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung. Die Vöhringer sind nach dieser Klatsche auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht.

Die Hausherren waren von Beginn an hellwach und legten gleich in den Eingangsdoppeln los wie die Feuerwehr. Paitz/Maurer schlugen Kopf/Michel mit 3:1, ebenfalls mit 3:1 siegten Dinter/Weidner gegen Bührer/Haigis und besonders hervorzuheben ist die überragende Leistung des neuformierten Doppels Staiger/Kübler, die dem Vöhringer Spitzendoppel Bussmann/Stocker in vier Sätzen keine Chance ließ. Und die Spaichinger legten gleich nach, denn im vorderen Paarkreuz gab es zwei glatte Dreisatzerfolge von Heiko Staiger gegen Michael Stocker und von Heiko Paitz gegen Paul-Heinz Bussmann zur 5:0 Führung. Im mittleren Paarkreuz gewann Markus Kübler in einem hartumkämpften Match gegen Bernd Bührer nach 1:2 Satzrückstand noch mit 11:8 im fünften Satz und am Tisch nebenan bestätigte Frank Dinter seine starke Form auch gegen Volker Kopf und gewann sicher mit 3:1, so das die wie aus einem Guss spielenden Gastgeber bereits auf 7:0 davongezogen waren. Den ersten und einzigen Vöhringer Punkt holte dann ein stark spielender Reiner Michel, der gegen Sven Weidner mit 3:1 siegreich blieb. Die Spaichinger ließen sich davon aber keinesfalls beeindrucken, denn Frank Maurer fertigte Bernd Haigis mit 3:0 ab und als Heiko Staiger nach Topleistung Paul-Heinz Bussmann in fünf Sätzen (11:6 im fünften Satz) niederkämpfte, war der vielumjubelte 9:1 Heimerfolg unter Dach und Fach.

 

Kreisliga A2 Herren

TTC Spaichingen II – TTC Wehingen 9:5

Die zweite Mannschaft des TTC Spaichingen hat das letzte Vorrundenspiel gegen den TTC Wehingen etwas überraschend mit 9:5 gewonnen und darf sich damit wieder Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen. Bis zum 5:5 war die Partie offen, doch dann konnten die Primstädter vier Einzelerfolge in Serie feiern zum 9:5 Endstand. Kay Merkt und Jürgen Ketterl waren mit jeweils zwei Einzelerfolgen die stärksten Spieler bei Spaichingen II, bei Wehingen war es einmal mehr Dietmar Reiner der beide Einzel gewinnen konnte. Mit 4:14 Punkten „überwintert“ der TTC Spaichingen II zwar auf dem vorletzten Tabellenplatz, aber der Abstand zu einem Nichtabstiegsplatz beträgt jetzt nur noch einen Zähler.

Die Ergebnisse: Kästle/Zepf – Mattes/Weger 3:1, Merkt/Nürnberger – Reiner/Schönfeld 0:3, Kolmogorov/Ketterl – L. Sprich/E. Sprich 3:1, Walter Kästle – Ulrich Schönfeld 1:3, Daniel Zepf – Dietmar Reiner 0:3, Kay Merkt – Leo Sprich 3:1, Pavel Kolmogorov – Uli Mattes 1:3, Jürgen Ketterl – Emil Sprich 3:0, Adrian Nürnberger – Bernd Weger 3:2 (nach 0:2 Satzrückstand 11:8 im fünften Satz), Kästle – Reiner 0:3, Zepf – Schönfeld 3:1, Merkt – Mattes 3:0, Kolmogorov – L. Sprich 3:1, Ketterl – Weger 3:2 (11:7 im fünften Satz).

Tischtennis Berichte

Bezirksliga Herren

TG Schwenningen I – TTC Spaichingen I 9:1

Chancenlos war der TTC Spaichingen I beim Herbstmeister TG Schwenningen I und unterlag glatt mit 1:9. Erst beim Spielstand von 0:8 konnte Arthur Jakoby den einzigen Punkt im Einzel holen. Der TTC Spaichingen I hat jetzt 7:11 Punkte und empfängt am kommenden Samstag im letzten Vorrundenspiel den TTC Vöhringen II. Hier haben die Primstädter die große Chance mit einem Sieg den Abstand zu den Abstiegsplätzen auf fünf Punkte zu erhöhen.

Bereits nach den Eingangsdoppeln zeichnete sich die hohe Niederlage beim Spitzenreiter ab. Hadzihasanovic/Weidner unterlagen ebenso mit 0:3 gegen G. Schneider/Schulz, wie auch Kübler/Jakoby gegen Elsner/D. Schneider. Für Staiger/Paitz gab es beim 1:3 gegen Risch/Kienzler ebenfalls eine Niederlage, so das die Gastgeber gleich auf 3:0 davonzogen. Auch in den Einzeln waren die Schwenninger klar überlegen. Heiko Paitz mußte sich Gunter Schneider in vier Sätzen geschlagen geben und am Tisch daneben verlor Heiko Staiger glatt mit 0:3 gegen Frank Schulz zum 0:5 aus Sicht der Gäste. Im mittleren Paarkreuz erging es den Primstädtern kaum besser, denn Markus Kübler mußte sich mit 1:3 gegen Daniel Risch geschlagen geben und der für den verhinderten Frank Dinter in die Mannschaft gerückte Mahmut Hadzihasanovic zog mit dem selben Ergebnis gegen Christian Elsner den Kürzeren, so das der Herbstmeister bereits mit 7:0 in Führung lag. Sven Weidner war dann gegen Daniel Schneider nach tollem Spiel ganz nah am ersten Einzelerfolg des Abends dran, aber nach einer 2:1 Satzführung gab sich Weidner noch mit 12:14 denkbar knapp in der Verlängerung des fünften Satzes geschlagen. Die Höchststrafe von 0:9 verhinderte dann ein glänzend aufgelegter Arthur Jakoby, der gegen Harald Kienzler beim 3:1 Erfolg wenigstens den Ehrenpunkt für die Gäste holte. Heiko Staiger begann gegen Spitzenspieler Gunter Schneider sehr stark und gewann den ersten Satz mit 11:9, doch nach knapp verlorenem zweiten Satz (10:12) steigerte sich die Schwenninger Nummer eins immer mehr und gewann die beiden folgenden Sätze ungefährdet jeweils mit 11:4 zum 9:1 Endstand für die TG Schwenningen I.

Kreisliga A2 Herren

SG Deißlingen II – TTC Spaichingen II 9:6

Auch die zweite Mannschaft des TTC Spaichingen mußte am vorletzten Vorrundenspieltag eine weitere Niederlage einstecken. Beim 6:9 beim Tabellendritten SG Deißlingen II verkauften sich die Primstädter allerdings sehr teuer. Ganz stark präsentierte sich Pavel Kolmogorov, der in Deißlingen beide Einzel für sich entscheiden konnte. Der TTC Spaichingen II bleibt mit 2:14 Punkten Tabellenvorletzter und empfängt am kommenden Samstag zum letzten Hinrundenspiel den Tabellenfünften TTC Wehingen.

Die Ergebnisse: Huber/Emminger – Merkt/Nürnberger 3:0, Strunskij/Kimmich – Kästle/Zepf 2:3 (6:11 im fünften Satz), Hengstler/Schaible- Kolmogorov/Ketterl 3:2 (11:4 im fünften Satz), Mark Strunskij – Daniel Zepf 3:0, Mario Kimmich – Walter Kästle 2:3 (10:12 im fünften Satz), Nico Huber – Pavel Kolmogorov 2:3 (10:12 im fünften Satz), Fabian Emminger – Kay Merkt 3:1, Stephan Hengstler – Adrian Nürnberger 3:0, Daniel Schaible – Jürgen Ketterl 3:1, Strunskij – Kästle 3:0, Kimmich – Zepf 0:3, Huber – Merkt 3:2 (11:8 im fünften Satz), Emminger – Kolmogorov 1:3, Hengstler – Ketterl 1:3, Schaible – Nürnberger 3:0.

Tischtennis

Bezirksliga Herren

TTC Vöhringen I – TTC Spaichingen I 9:6

Der TTC Spaichingen I hat das Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn TTC Vöhringen I mit 6:9 verloren. Die Gäste konnten dabei nicht an das starke Spiel gegen Nusplingen II anknüpfen und unterlagen letztlich verdient . Herausragend bei Spaichingen I waren Heiko Paitz und erneut Frank Dinter, die jeweils beide Einzel für sich entscheiden konnten. Dagegen mußten die Primstädter im hinteren Paarkreuz alle vier Einzel an die Vöhringer abgeben, sowie alle drei Eingangsdoppel. In der Tabelle haben die beiden Teams die Plätze getauscht, Spaichingen I ist jetzt mit 7:9 Punkten Tabellensiebter. Am kommenden Samstag spielt der TTC Spaichingen I beim aktuellen Tabellenführer TG Schwenningen I.

Die Gäste verschliefen den Start in Vöhringen komplett. In allen drei Eingangsdoppeln waren Staiger/Paitz, Kübler/Jakoby und Dinter/Weidner relativ chancenlos, so das man gleich mit 0:3 im Hintertreffen lag. Heiko Paitz schaffte nach starker Partie gegen Björn Bendig (3:1) den 1:3 Anschluss, aber Heiko Staiger mußte sich klar mit 0:3 gegen Benjamin Bendig geschlagen geben zum 4:1 für die Hausherren. Frank Dinter bestätigte auch gegen Steffen Sehburger seine derzeitige starke Form und gewann in vier Sätzen. Doch dann legten die Vöhringer nochmal einen Gang zu: Markus Kübler war beim 0:3 gegen Timo Hofmann eben so wenig ohne Chance, wie auch im hinteren Paarkreuz Sven Weidner und Arthur Jakoby, die ihre Einzel ebenfalls glatt mit 0:3 abgeben mußten zum vorentscheidenden 7:2 Zwischenstand für den TTC Vöhringen I. Aber die Spaichinger gaben sich noch nicht geschlagen und Heiko Staiger unterbrach nach einer Klasse Partei gegen Björn Bendig (3:0) die Siegesserie der Gastgeber. In den folgenden drei Einzeln hatten die Gäste dann auch das Glück auf ihrer Seite, denn Heiko Paitz gewann mit 11:9 im fünften Satz gegen Benjamin Bendig ebenso knapp , wie auch Markus Kübler (11:9 im fünften Satz gegen Steffen Sehburger) und Frank Dinter (11:9 im Entscheidungssatz gegen Timo Hofmann), so das man bis auf 6:7 herangekommen war und wieder auf einen Punktgewinn hoffen durfte. Doch das hintere Paarkreuz der Vöhringer gab sich auch im zweiten Durchgang keine Blöße, denn sowohl Arthur Jakoby als auch Sven Weidner unterlagen letztlich klar in vier Sätzen gegen Paul-Heinz Bussmann bzw. Michael Stocker, so das man am Ende eine knappe, aber unterm Strich verdiente 6:9 Niederlage einstecken mußte.

Kreisliga B2 Herren

TTC Deilingen – TTC Spaichingen III 9:0

Die dritte Mannschaft des TTC Spaichingen hat auch das Kellerduell beim TTC Deilingen sang- und klanglos mit 0:9 verloren. Wie schon in der Vorwoche gegen Villingen gewannen die Gäste nur einen einzigen Satz und beenden damit eine desaströse Vorrunde mit 2:16 Punkten und 20:77 Spielen. Der Rückstand zum rettenden Ufer beträgt aktuell drei Punkte, allerdings braucht man sich in dieser Verfassung über den Klassenerhalt keine Gedanken machen.

Die Ergebnisse: Koch/Schweizer – Landowski/Blessing 3:0, Geiger/Pfenning – Yildirim/Kolmogorov 3:0, Baier/Schwechel – Krieger/Dautov 3:0, Alfred Koch – Konstantin Kolmogorov 3:0, Uwe Geiger – Emre Yildirim 3:0, Michael Baier – Alexander Krieger 3:1, Martin Pfenning – Ralf Landowski 3:0, Rudi Schweizer – Murat Dautov 3:0, Karsten Schwechel – Harald Blessing 3:0.

Tischtennis

Bezirksliga Herren

TTC Spaichingen I – TSV Nusplingen II 8:8

TTC Spaichingen I knöpft dem Tabellenführer TSV Nusplingen II beim 8:8 einen Punkt ab / Unentschieden fühlt sich für die Primstädter wie Niederlage an / Staiger / Paitz verspielen im Schlußdoppel 10:5 Führung im fünften Satz

Die erste Mannschaft des TTC Spaichingen hat gegen den bisherigen Tabellenführer TSV Nusplingen II in einem atemberaubenden Match nach über vier Stunden Spielzeit ein überraschendes 8:8 Unentschieden geholt. Für die Primstädter fühlte sich das Remis am Ende trotzdem wie eine Niederlage an, denn bei einer 8:6 Führung vergaben Sven Weidner und vor allem das Spitzendoppel Heiko Staiger/Heiko Paitz komfortable Führungen jeweils in den Entscheidungssätzen. Stärkster Spieler bei den Gastgebern war wie bereits in der letzten Woche Frank Dinter, der im mittleren Paarkreuz beide Einzel gewinnen konnte. Bei Nusplingen II gewann Roland Schreiber im hinteren Paarkreuz beide Einzel. Der TTC Spaichingen I bleibt mit jetzt 7:7 Punkten auf Rang sechs und spielt am kommenden Samstag beim TTC Vöhringen I.

Nach den Eingangsdoppeln gingen die Hausherren mit 2:1 in Führung. Staiger/Paitz besiegten Klaiber/R. Schreiber in einem engen Match mit 11:9 im fünften Satz, Dinter/Weidner glänzten beim 3:0 Erfolg über F. Schreiber/G. Schreiber und Kübler/Jakoby unterlagen klar mit 0:3 gegen Schnell/Henle. Heiko Staiger kam mit der Spielweise von Joachim Henle überhaupt nicht zurecht und verlor folgerichtig mit 0:3, am Tisch daneben konnte Heiko Paitz in einer Klasse Partie gegen Jörg Schnell drei Matchbälle nicht nutzen und unterlag denkbar knapp mit 15:17 im Entscheidungssatz zur erstmaligen Nusplinger Führung (3:2). Markus Kübler gab dann sein Spiel gegen Frank Schreiber in vier Sätzen ab, doch Frank Dinter steigerte sich gegen Gerd Klaiber nach klar verlorenem ersten Satz enorm und gewann mit 11:6 im fünften Satz zum 3:4 Anschluss. Nusplingen II setzte nach und konnte durch einen 3:1 Erfolg von Roland Schreiber gegen Arthur Jakoby auf 5:3 erhöhen. Die Gastgeber ließen sich davon überhaupt nicht beirren und ein ganz stark aufspielender Sven Weidner ließ Gerhard Schreiber beim 3:1 Sieg gar keine Chance. Heiko Staiger präsentierte sich gegen den favorisierten Jörg Schnell wie verwandelt und schlug die Nusplinger Nummer eins nach bärenstarker Leistung mit 3:1 zum 5:5 Ausgleich. Jetzt wollten die Spaichinger mehr: Heiko Paitz bog gegen Joachim Henle einen 1:2 Satzrückstand um und gewann im fünften Satz klar mit 11:4 zum 6:5 für den TTC Spaichingen I. Nusplingen II antwortete prompt und schaffte mit einem 3:1 von Gerd Klaiber gegen Markus Kübler den 6:6 Ausgleich. Frank Dinter präsentierte sich auch gegen Frank Schreiber beim 3:0 Sieg in Gala Form und als Arthur Jakoby in vier Sätzen gegen Gerhard Schreiber siegreich blieb deutete vieles beim 8:6 Zwischenstand auf eine Riesenüberraschung hin. Im letzten Einzel führte dann Sven Weidner gegen Roland Schreiber im fünften Satz mit 5:2, der Nusplinger konnte aber den Satz noch drehen und gewann mit 12:10 zum 8:7. Das entscheidende Schlußdoppel zwischen Staiger/Paitz und Schnell/Henle war dann an Spannung und Dramatik nicht mehr zu überbieten. Die beiden Spaichinger führten bereits mit 10:5 (!) im entscheidenden fünften Satz und hatten somit fünf Matchbälle, konnten aber keinen verwerten und mußten sich am Ende noch mit 11:13 geschlagen geben zum – für den TSV Nusplingen II - glücklichen 8:8 Unentschieden.

 

Kreisliga B2 Herren

TTC Spaichingen III – TTC Villingen 0:9

Die dritte Mannschaft des TTC Spaichingen ist gegen den Tabellenführer TTC Villingen mit 0:9 untergegangen. Die Primstädter hatten nicht den Hauch einer Chance und gewannen nur einen einzigen Satz. In der Tabelle hält der TTC Spaichingen III mit jetzt 2:14 Punkten die rote Laterne weiter fest in der Hand.

Die Ergebnisse: Kolmogorov/Damnik – Haser/Franz 0:3, Krieger/Schmidt – Wintermantel/Rosing 0:3, Koch/Rönnefarth – Riegger/Wimmer 0:3, Konstantin Kolmogorov – Hansjörg Wintermantel 0:3, Alexander Krieger – Michael Haser 0:3, Hartmut Damnik – Stefan Riegger 1:3, Stephan Koch – Klaus Rosing 0:3, Jan Rönnefarth – Thomas Wimmer 0:3, Jürgen Schmidt – Holger Franz 0:3.

Bezirksliga Jugend U18

TTC Spaichingen I -TTC Aichhalden 5:5

TTC Spaichingen I – TTV Hardt 7:3

Mit einem Sieg und einem Unentschieden beendete die erste Jugendmannschaft des TTC Spaichingen den Doppelspieltag am Samstag. Gegen den TTC Aichhalden gab es nach einem 0:3 Rückstand noch ein 5:5 Unentschieden, gegen den TTV Hardt setzten sich die Primstädter ungefährdet mit 7:3 durch. Die Spaichinger haben die Runde damit mit 10:4 Punkten abgeschlossen und liegen zwar im Moment auf Rang eins, allerdings haben die drei Verfolger Deißlingen, Aichhalden und Dürbheim noch einige Spiele auszutragen und können die Primstädter noch überholen.

Die Punkte für Spaichingen I holten: Paul Merkt (5 Siege), Tim Grudno (4 ), Kristian Wittenberg (2), sowie das Doppel Merkt/Grudno.

Wir benutzen Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.