Termine
13 Juli 2024
15:00 -
TTC Veranstaltung
Primtalsommer 2024
07 Sep. 2024
TTC Veranstaltung
Vereinsausflug 2024

Kalender

Juni 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

TTC Spaichingen e.V.

Termine
13 Juli 2024
15:00 -
TTC Veranstaltung
Primtalsommer 2024
07 Sep. 2024
TTC Veranstaltung
Vereinsausflug 2024

Kalender

Juni 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Tischtennis Berichte

Bezirksklasse Herren

SV Liptingen I – TTC Spaichingen I 8:8

Die erste Mannschaft des TTC Spaichingen hat beim SV Liptingen I ein 8:8 Unentschieden erkämpft. Die Primstädter zeigten in diesem fast vierstündigen Krimi eine starke Leistung, speziell Heiko Staiger und Sven Weidner stachen mit jeweils zwei Einzelsiegen aus der Mannschaft heraus. Bei den Liptingern, die auf Erich Epp verzichten mußten überzeugte Thomas Fuhrmann der beide Einzel für die Gastgeber gewinnen konnte. Spaichingen I liegt nach der Vorrunde mit 10:8 Punkten auf Rang fünf in der Tabelle, das konnte man so nicht unbedingt erwarten.

Nach den Doppeln führten die Liptinger mit 2:1. Paitz/Staiger gewannen mit 3:1 gegen Renner/E. Konrad, während Kästle/Balog und Dinter/Weidner ihre Spiele klar mit 0:3 verloren. Ein Riesenmatch zeigte dann Heiko Staiger gegen den favorisierten Jan Lindeman und gewann mit 11:5 im fünften Satz zum 2:2 Ausgleich. Heiko Paitz dominierte klar gegen Christoph Renner und schlug diesen mit 3:0 zur erstmaligen Spaichinger Führung. Diese währte jedoch nicht lange, denn drei Niederlagen in Serie von Walter Kästle, Frank Dinter und Boris Balog brachte die 5:3 Führung für die Hausherren. Sven Weidner besiegte anschließend Erhard Konrad in einem engen Match mit 11:9 im fünften Satz, Heiko Paitz mußte sich dann in vier Sätzen Jan Lindeman zum 6:4 geschlagen geben. Der überragende Heiko Staiger ließ Christoph Renner beim 3:0 Erfolg gar keine Chance, aber Walter Kästle gab auch seine zweite Einzelpartie gegen Thomas Fuhrmann ab, so das die Liptinger mit 7:5 in Führung lagen. Eine Riesenmoral zeigte dann Frank Dinter gegen Benjamin Konrad, Dinter lag im fünften Satz eigentlich hoffnungslos mit 5:10 im Rückstand, bog das Match aber noch um und siegte mit 14:12 zum wichtigen 6:7 Anschluß. Der stark aufspielende Sven Weidner gewann auch seine zweite Einzelpartie, gegen Armin Dümmel gab es ein sicheres 3:1 zum 7:7 Ausgleich. Boris Balog unterlag im letzten Einzel gegen Erhard Konrad mit 0:3, so das wieder einmal das Schlußdoppel die Entscheidung bringen mußte. Hier dominierten Paitz/Staiger gegen Lindeman/B. Konrad beim 3:0 eindeutig und sorgten somit für das umjubelte 8:8 Unentschieden.

Kreisklasse B2 Herren

SV Liptingen III – TTC Spaichingen III 6:9

Die dritte Mannschaft des TTC Spaichingen hat das letzte Vorrundenspiel beim Tabellenzweiten SV Liptingen III überraschend mit 9:6 gewonnen und damit den Anschluß zu den Nichtabstiegsplätzen hergestellt. Die Gastgeber mußten allerdings auf fünf (!) Stammspieler verzichten. Bei den Primstädtern waren Alexander Krieger, Adrian Nürnberger und Gert Molsner die stärksten Akteure, sie gewannen jeweils beide Einzel. Spaichingen III hat die Hinrunde mit 4:14 Zählern und Rang neun abgeschlossen.

Die Ergebnisse: Anschitz/Keller – Merkt/Schmülling 3:0, Nesper/Sager – Landowski/Nürnberger 1:3, Thum/Renner - Krieger/Molsner 1:3, Alexander Anschitz – Ralf Landowski 3:0, Markus Nesper – Kay Merkt 1:3, Wolfgang Sager – Mark Schmülling 3:1, Wigand Keller – Alexander Krieger 0:3, Hans-Peter Thum – Gert Molsner 1:3, Tanja Renner – Adrian Nürnberger 1:3, Anschitz – Merkt 3:1, Nesper – Landowski 3:1, Sager – Krieger 0:3, Keller – Schmülling 3:1, Thum – Nürnberger 2:3 (7:11 im fünften Satz), Renner – Molsner 0:3.

Kreisklasse A2 Herren

TTC Spaichingen II – TV Nendingen 2:9

Der TTC Spaichingen II hat auch das letzte Vorrundenspiel gegen den TV Nendingen klar mit 2:9 verloren. Nach 7:1 Punkten aus den ersten vier Begegnungen gab es nun vier teilweise klare Pleiten in Serie. Somit hat der TTC Spaichingen II die Hinrunde mit 7:9 Punkten und Platz sechs abgeschlossen. Gegen Nendingen konnten nur Jürgen Ketterl und Hartmut Damnik jeweils ein Einzel gewinnen.

Die Ergebnisse: Kübler/ P. Kolmogorov – Kammerlander /Manz 0:3, Weidner/Ketterl – Schwab/Kremser 2:3 (7:11 im fünften Satz), Damnik/K. Kolmogorov - Schwab/Heinisch 0:3, Markus Kübler – Rolf Kammerlander 1:3, Pavel Kolmogorov – Alexander Schwab 1:3, Jan Weidner – Rolf Schwab 2:3 (8:11 im fünften Satz), Jürgen Ketterl – Roland Manz 3:2 (13:11 im fünften Satz), Hartmut Damnik – Martin Kremser 3:0, Konstantin Kolmogorov – Dirk Heinisch 0:3, Kübler – Schwab 1:3, P. Kolmogorov – Kammerlander 2:3 (12:14 im fünften Satz).

Tischtennis Berichte

Kreisklasse A2 Herren

SV Liptingen II – TTC Spaichingen II 9:7

Der TTC Spaichingen II hat beim Tabellenführer SV Liptingen II knapp mit 7:9 verloren. Zwischenzeitlich sah es nach einer 4:1 und 6:3 Führung nach einer Überraschung für Spaichingen II aus, aber die Gastgeber gaben sich kämpferisch und drehten das Spiel noch zum 9:7 Sieg. Bei den Primstädtern konnte Jürgen Ketterl beide Einzel für sich entscheiden. In der Tabelle liegt Spaichingen II jetzt mit 7:7 Zählern auf Rang sechs.

Die Ergebnisse: Schoch/Schmitt – Kübler/Kolmogorov 2:3 (7:11 im fünften Satz), Staudt/Sager – Balog/Weidner 1:3, Kamutzky/Sauter – Ketterl/Damnik 3:1, Klaus Staudt – Markus Kübler 0:3, Horst Schoch – Boris Balog 2:3 (11:13 im fünften Satz), Alexander Schmitt – Ludwig Weidner 3:0, Jörg Kamutzky – Pavel Kolmogorov 2:3 (7:11 im fünften Satz), Klaus Sauter – Hartmut Damnik 3:1, Wolfgang Sager – Jürgen Ketterl 1:3, Staudt – Balog 3:1, Schoch – Kübler 3:2 (nach 0:2 Satzrückstand 11:6 im fünften Satz), Schmitt – Kolmogorov 3:1, Kamutzky – Weidner 3:0, Sauter – Ketterl 2:3 (4:11 im fünften Satz), Sager – Damnik 3:0, Schoch/Schmitt – Balog/Weidner 3:0.

Kreisklasse B2 Herren

TG Weigheim – TTC Spaichingen III 9:3

Die dritte Mannschaft des TTC Spaichingen war im Abstiegsduell auch bei der TG Weigheim chancenlos. Mit 3:9 gingen die Primstädter unter. Damit hat der TTC Spaichingen III jetzt schon vier Punkte Rückstand bis zum rettenden Ufer. Die Gäste lagen gleich mit 1:6 im Rückstand und konnten in der Folge lediglich noch zwei Einzel gewinnen. Spaichingen III hat jetzt vor dem letzten Vorrundenspiel 2:14 Punkte.

Die Ergebnisse: Daiber/Hugger – Merkt/Schmülling 3:0, A. Bumüller/Weißhaar – Landowski/Nürnberger 3:2 (14:12 im fünften Satz), M. Bumüller/Maier – Krieger/Molsner 0:3, Hans-Peter Daiber – Ralf Landowski 3:1, Bernd Hugger – Kay Merkt 3:1, Achim Bumüller – Mark Schmülling 3:0, Daniel Weißhaar – Alexander Krieger 3:2 (11:7 im fünften Satz), Manuela Bumüller – Gert Molsner 2:3 (11:13 im fünften Satz), Manfred Maier – Adrian Nürnberger 3:1, Daiber – Merkt 1:3, Hugger – Landowski 3:0, Bumüller – Krieger 3:0.

Tischtennis

Bezirksklasse Herren

TTC Vöhringen II – TTC Spaichingen I 7:9

Der TTC Spaichingen I hat das Auswärtsspiel beim Tabellenletzten TTC Vöhringen II knapp mit 9:7 gewonnen. In dieser hartumkämpften vierstündigen Partie gewannen die Gäste letztlich verdient und sind in der Tabelle mit 9:7 Zählern mittlerweile weit weg von der Abstiegszone. Bester Spieler war Heiko Staiger, der im vorderen Paarkreuz beide Einzel gewinnen konnte. Zusammen mit Heiko Paitz gewann Staiger auch beide Doppel.

Die Primstädter erwischten einen tollen Start und führten nach den ersten fünf Spielen mit 4:1. Paitz/Staiger, Dinter/Kübler, sowie Heiko Paitz und Heiko Staiger, waren bei einer Niederlage von Kästle/Balog erfolgreich. Doch dann kamen die Gastgeber besser ins Spiel und nach den Niederlagen von Frank Dinter, Walter Kästle und Markus Kübler stand es plötzlich 4:4. Nun wogte das Match hin und her, Boris Balog schlug Gerhard Stumpp mit 3:1, Heiko Paitz unterlag mit 1:3 gegen Michael Stocker zum 5:5. In der Folge konnten Heiko Staiger, Frank Dinter und Markus Kübler ihre Spiele gewinnen, während Walter Kästle und Boris Balog ihre Matchs verloren, so das es mit einer 8:7 Führung ins Schlußdoppel ging. Hier dominierten Paitz/Staiger gegen Stocker/Gutt eindeutig und gewannen klar mit 3:0, zum wichtigen 9:7 Endstand.

Kreisklasse B2 Herren

TTC Spaichingen III – TTC Wellendingen 5:9

TTC Spaichingen III – TSV Nusplingen IV 4:9

Der TTC Spaichingen III hat die beiden Heimspiele gegen den TTC Wellendingen und TSV Nusplingen IV verloren und steckt damit weiter im Tabellenkeller. Gegen den TTC Wellendingen führten die Primstädter noch mit 3:1, um dann doch noch relativ deutlich mit 5:9 zu verlieren. Im Spiel gegen Nusplingen IV war man gleich hoffnungslos mit 1:6 im Rückstand und gab das Match mit 4:9 ab. In der Tabelle hat Spaichingen III jetzt 2:12 Punkte und bleibt Tabellenvorletzter.

Die Ergebnisse gegen den TTC Wellendingen: Landowski/Nürnberger – Müller/Hirschberger 3:0, Merkt/Schmülling – H. Angst/G. Angst 0:3, Krieger/Molsner – Bucher/A. Angst 3:0, Kay Merkt – Klaus Müller 3:2 (11:9 im fünften Satz), Ralf Landowski – Heiko Angst 0:3, Alexander Krieger – Thilo Hirschberger 1:3, Mark Schmülling – Gerd Angst 0:3, Adrian Nürnberger – Alexander Angst 3:2 (11:4 im fünften Satz), Gert Molsner – Reinhold Bucher 3:0, Merkt – H. Angst 1:3, Landowski – Müller 1:3, Krieger – G. Angst 0:3, Schmülling – Hirschberger 0:3, Nürnberger – Bucher 1:3.

Die Ergebnisse gegen den TSV Nusplingen IV: Landowski/Nürnberger – Mengis/Mauch 3:1, Merkt/Schmülling – Bladowski/Maletz 0:3, Krieger/Molsner – Mattulat/Kienitz 1:3, Kay Merkt – Colin Mengis 0:3, Ralf Landowski – Andreas Bladowski 0:3, Alexander Krieger – Oliver Mattulat 0:3, Mark Schmülling – Michael Maletz 1:3, Adrian Nürnberger – Wilhelm Mauch 3:0, Gert Molsner – Matthias Kienitz 0:3, Merkt – Bladowski 1:3, Landowski – Mengis 3:1, Krieger – Maletz 3:0, Schmülling – Mattulat 0:3.

TTC Spaichingen IV – TTC Rottweil III 2:9

TTC Spaichingen IV – TTC Wellendingen 6:9

Auch für den Tabellenletzten TTC Spaichingen IV gab es gegen den TTC Rottweil III und TTC Wellendingen zwei weitere Niederlagen. Während es gegen Rottweil III eine klare Niederlage gab, schrammte man gegen Wellendingen knapp an einem Punktgewinn vorbei. Spaichingen IV hat die Vorrunde damit bereits abgeschlossen und liegt mit 0:18 Punkten hoffnungslos auf dem letzten Tabellenplatz.

Die Ergebnisse gegen den TTC Rottweil III: Kolmogorov/Blessing – Baur/Ivanov 3:1, Brumhardt/Laudenschläger – Bach/Schwarz 0:3, Koch/Rönnefarth – Döttling/Reichelt 1:3, Emre Yildirim – Dieter Schwarz 0:3, Konstantin Kolmogorov – Alexander Bach 1:3, Harald Blessing – Ivan Ivanov 0:3, Waldemar Laudenschläger – Philipp Baur 0:3, Stephan Koch – Andreas Reichelt 3:1, Jan Rönnefarth – Markus Döttling 1:3, Yildirim – Bach 0:3, Kolmogorov – Schwarz 0:3.

Die Ergebnisse gegen den TTC Wellendingen: Koch/Rönnefarth – Müller/Hirschberger 3:2 (11:6 im fünften Satz), Kolmogorov/Blessing – H. Angst/G. Angst 1:3, Brumhardt/Laudenschläger – Bucher/A. Angst 3:2 (11:3 im fünften Satz), Konstantin Kolmogorov – Klaus Müller 0:3, Harald Blessing – Heiko Angst 0:3, Waldemar Brumhardt – Thilo Hirschberger 0:3, Waldemar Laudenschläger – Gerd Angst 2:3 (8:11 im fünften Satz), Stephan Koch – Alexander Angst 3:2 (11:9 im fünften Satz), Jan Rönnefarth – Reinhold Bucher 3:2 (11:3 im fünften Satz), Kolmogorov – H. Angst 3:2 (11:8 im fünften Satz), Blessing – Müller 1:3, Brumhardt – G. Angst 2:3 (9:11 im fünften Satz), Laudenschläger – Hirschberger 0:3, Koch – Bucher 3:1, Rönnefarth – A. Angst 0:3.

Tischtennis

Bezirksklasse Herren

TTC Spaichingen I – TG Schwenningen I 2:9

Der TTC Spaichingen I hat das Heimspiel gegen den unangefochtenen Tabellenführer TG Schwenningen I klar mit 2:9 verloren. Die Gastgeber konnten lediglich zwei Einzel gewinnen.

Bereits nach den Eingangsdoppeln zeichnete sich diese klare Niederlage ab, denn die Gastgeber lagen gleich mit 0:3 im Rückstand. Paitz/Staiger verloren mit 2:3 gegen Risch/Kienzler, Hadzihasanovic/Dinter unterlagen glatt in drei Sätzen gegen Schneider/Schulz und Kästle/Balog mußten sich mit 1:3 gegen Mahler/Schneider geschlagen geben. Auch im vorderen Paarkreuz dominierte der Tabellenführer eindeutig: Heiko Paitz war beim 0:3 gegen Frank Schulz ebenso auf verlorenem Posten wie am Tisch nebenan Heiko Staiger der mit 1:3 gegen Gunter Schneider verlor zum 0:5. Mahmut Hadzihasanovic bezwang anschließend Harald Kienzler nach einem starken Match in vier Sätzen, jedoch gab Walter Kästle sein Spiel gegen Daniel Risch mit 0:3 ab, zum 1:6. Frank Dinter konnte nach gutem Beginn gegen Daniel Schneider sein Spiel nicht durchbringen und zog mit 1:3 den Kürzeren. Boris Balog überzeugte auch im Spiel gegen Jens Mahler und ließ diesem beim 3:0 Erfolg gar keine Chance. Heiko Paitz verlor auch seine zweite Einzelpartie mit 1:3 gegen Gunter Schneider und als dann Heiko Staiger eine 2:0 Satzführung gegen Frank Schulz nicht verwerten konnte und noch mit 5:11 im fünften Satz verlor, war der 2:9 Endstand erreicht. In der Tabelle bleiben die Primstädter mit jetzt 7:7 Punkten auf Rang fünf. Nächstes Spiel ist am kommenden Samstag beim TTC Vöhringen II.

Kreisklasse A2 Herren

TG Schömberg I – TTC Spaichingen II 9:1

Die zweite Mannschaft des TTC Spaichingen mußte eine vor allem in der Höhe überraschende 1:9 Schlappe bei der TG Schömberg I hinnehmen. Die Gäste aus der Primstadt erwischten einen rabenschwarzen Tag und konnten nur ein Doppel gewinnen. In der Tabelle ist Spaichingen II mit jetzt 7:5 Zählern auf Rang vier zurückgefallen.

Die Ergebnisse: Hirschmeier/Sauter – Ketterl/Schlecht 3:2 (12:10 im fünften Satz), Völkle/Wäschle – Kübler/Weidner 0:3, Henke/Brandstetter – Zepf/Damnik 3:0, Bernhard Hirschmeier – Ludwig Weidner 3:0, Josef Sauter – Markus Kübler 3:1, Gerhard Völkle – Daniel Zepf 3:2 (11:4 im fünften Satz), Felix Henke – Jürgen Ketterl 3:2 (11:6 im fünften Satz), Wolfgang Wäschle – Hartmut Damnik 3:1, Wolfgang Brandstetter – Erwin Schlecht 3:0, Bernhard Hirschmeier – Markus Kübler 3:0.

Kreisklasse B2 Herren

Die dritte und vierte Mannschaft des TTC Spaichingen haben ihre Duelle gegen die direkten Konkurrenten im Abstiegskampf TG Schömberg II und TG Weigheim verloren und zieren jetzt das Tabellenende.

TG Schömberg II – TTC Spaichingen III 9:7

Eine ganz bittere 7:9 Niederlage mußte die dritte Mannschaft des TTC Spaichingen bei der TG Schömberg II hinnehmen. Bis zur 7:5 Führung sah es nach einem Auswärtssieg für die Gäste aus, doch vier Niederlagen in Folge besiegelten die 7:9 Niederlage und den Abrutsch auf den vorletzten Tabellenplatz. Bester Spieler bei Spaichingen III war Ralf Landowski, der im vorderen Paarkreuz beide Einzel gewinnen konnte.

Die Ergebnisse: Scherer/Besenfelder – Merkt/Schmülling 3:1, Reiff/Gleich – Landowski/Nürnberger 1:3, Kalk/Scherer – Krieger/Molsner 0:3, Wolfgang Scherer – Ralf Landowski 2:3 (8:11 im fünften Satz), Dieter Reiff – Kay Merkt 3:2 (11:8 im fünften Satz), Jochen Gleich – Mark Schmülling 3:0, Michael Besenfelder – Alexander Krieger 3:1, Hubertus Kalk – Gert Molsner 1:3, Nadine Scherer – Adrian Nürnberger 1:3, W. Scherer – Merkt 3:1, Reiff – Landowski 1:3, Gleich – Krieger 0:3, Besenfelder – Schmülling 3:0, Kalk – Nürnberger 3:2 (11:9 im fünften Satz), N. Scherer – Molsner 3:2 (nach 0:2 Satzrückstand 11:6 im fünften Satz), Scherer/Besenfelder – Landowski/Nürnberger 3:0.

TG Weigheim – TTC Spaichingen IV 9:1

Im Kellerduell dieser Klasse ging der TTC Spaichingen IV bei der TG Weigheim mit 1:9 unter. Die Gäste konnten lediglich durch Konstantin Kolmogorov ein Einzel gewinnen. Die Primstädter bleiben mit 0:14 Zählern abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz.

Die Ergebnisse: Daiber/Hugger – Yildirim/Brumhardt 3:2 (11:6 im fünften Satz), Bumüller/Häring – Kolmogorov/Blessing 3:2 (11:7 im fünften Satz), Weißhaar/Maier – Koch/Rönnefarth 3:1, Hans-Peter Daiber – Konstantin Kolmogorov 2:3 (nach 2:0 Satzführung 7:11 im fünften Satz), Bernd Hugger – Emre Yildirim 3:0, Achim Bumüller – Waldemar Brumhardt 3:0, Daniel Weißhaar – Harald Blessing 3:1, Thomas Häring – Jan Rönnefarth 3:0, Manfred Maier – Stephan Koch 3:0, Hans-Peter Daiber – Emre Yildirim 3:2 (11:7 im fünften Satz).

 

Wir benutzen Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.