Termine
14 Mai 2024
19:00 - 20:00
TTC Veranstaltung
Spielerversammlung
14 Mai 2024
20:00 - 21:30
TTC Veranstaltung
Mitgliederversammlung 2024
13 Juli 2024
15:00 -
TTC Veranstaltung
Primtalsommer 2024

Kalender

April 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

TTC Spaichingen e.V.

Termine
14 Mai 2024
19:00 - 20:00
TTC Veranstaltung
Spielerversammlung
14 Mai 2024
20:00 - 21:30
TTC Veranstaltung
Mitgliederversammlung 2024
13 Juli 2024
15:00 -
TTC Veranstaltung
Primtalsommer 2024

Kalender

April 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

Bezirkspokal Finale - knappe Niederlage gegen den SV Liptingen

Bezirk Oberer Neckar Pokal 2023/24 – Herren Bezirkspokal B

TTC Vöhringen I - TTC Spaichingen I 2:4  *** TTC Spaichingen I – SV Liptingen I 2:4 

Am Sonntag, den 04. Februar 2024 fand das Final Four Turnier des diesjährigen Bezirkspokals in Schömberg statt. Die Dreiermannschaft des TTC Spaichingen 1 qualifizierte sich hierzu in dieser Saison durch ein Freilos im Achtelfinale und einen Auswärtssieg am 18.12.23 gegen starke Nusplinger im Viertelfinale. Ebenso qualifiziert waren die Vöhringen, die Liptinger sowie die Herren der TG Schwenningen 1.

Das Halbfinale wurde gelost, so dass Vasile Gaivas, Heiko Paitz und Frank Dinter bereits wie eine Woche zuvor in der Bezirksliga-Partie gegen den TTC Vöhringen 1 an die Platten mussten. Der TTC erwischte einen guten Start und lag durch einen 3:1 Triumph von Heiko Paitz gegen Bernhard Haid sowie einen ungefährdeten Sieg von Vasile Gaivas gegen Paul Bussmann schnell mit 0:2 in Front. Anschließend musste sich Frank Dinter jedoch sehr deutlich gegen einen stark aufspielenden Michael Stocker geschlagen geben. Das anschließende Doppel gewannen ebenfalls die Vöhringer überraschend deutlich mit 3:0 gegen Paitz/Dinter, so dass es beim Stand von 2:2 nochmals richtig spannend wurde. Im Parallelspiel hatte sich der SV Liptingen überraschend deutlich mit 4:0 gegen die TG Schwenningen durchgesetzt.

Nun mussten die an Eins und Zwei gesetzten Spieler des TTC wieder ins Geschehen eingreifen. Was nach den ersten beiden Einzeln nach einem doch recht einfachen Sieg aussah, entwickelte sich nun doch zu einem harten Kampf um jeden Ball. Und die Vöhringer konnten tatsächlich an beiden Platten den ersten Satz für sich entscheiden, so dass der Druck auf die Spaichinger erheblich zunahm. Vasile Gaivas gewann jedoch mit einer starken Leistung die drei folgenden Sätze gegen Haid und erhöhte somit zum 3:2 für die Primstädter. Heiko Paitz war im zweiten Satz gegen einen fulminant ausfspielenden Michael Stocker bereits mit 5:7 im Hintertreffen als er diesen wichtigen Satz schlussendlich aber noch mit 11:8 für sich entscheiden konnte. Die folgenden beiden Sätze gingen ebenfalls mit 11:8 und 11:9 an Paitz, so dass das Finale gebucht war.

2024 02 04 Pokalfinale

Im Anschluss musste man also gegen die aufgrund der TTR-Punkte leicht favorisierten Herren aus Liptingen antreten - eine Paarung, welche sich im Laufe des Spiels zu einem hochklassigen und einem, für ein solches Finale, würdigen Duell entwickelte und auch die Zuschauer immer wieder begeisterte.

Vasile Gaivas trat an Platte Eins gegen Jan Lindeman an. Vor allem in den ersten beiden Sätzen lieferten sich die versierten Materialspieler immer wieder tolle und lange Ballwechsel und teilten sich die Punkte vor Satz Drei - 1:1. Im Anschluss fand der Spaichinger jedoch immer besser ins Spiel und konnte mit dem ein oder anderen Angriffsball das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden. Parallel musste sich Heiko Paitz gegen den Angriffsspieler Marc Wendel an Platte Zwei messen. Wendel erwischte einen Sahnetag und traf aus allen Lagen mit Vorhand und Rückhand. Trotzdem Heiko Paitz technisch unterlegen war, bewies er bei 0:2 Satzrückstand im dritten Satz durch großen Kampf auch seine Klasse, verlor aber dann unglücklich mit einem finalen Netzroller 11:13 in der Verlängerung, so dass es in Summe 1:1 stand. Frank Dinter war im Anschluss jedoch auch gegen die Nummer 3 der Liptinger - Dirk Scherer - ohne wirkliche Chance und verlor trotz Kampfeswillen deutlich mit 0:3.

Das anschließende Doppel - bei dem Spaichingen nun umgestellt hatte und die beiden besten Spieler an die Platte schickte - war das Schlüsselspiel der Partie. Hier erwischten die Liptinger mit einem wiedermal stark aufspielenden Marc Wendel den besseren Start und führten schnell mit 7:0. Ein ums andere Mal hatten die Spaichinger bei seinen harten und präzisen Rück- und Vorhand-Topspins das Nachsehen. Schlussendlich ging Satz Eins mit 11:7 an Liptingen. Gaivas und Paitz kämpften sich jedoch zurück und konnten den zweiten Satz mit 11:9 für ihre Farben holen. In Satz Drei entwickelte sich ein in dieser Klasse selten gesehenes, hohes Niveau und das Spiel ging hin und her. Die Mannen vom TTC waren bereits mit 7:2 in Führung, konnten den Satz aber nicht nach Hause bringen und verloren 9:11. Auch in Satz Vier spielten Gaivas und Paitz ein starkes Tischtennis, waren 8:2 in Führung und mussten auch diesen Satz gegen einen immens starken Gegner mit 10:12 abgeben zum zwischenzeitlichen 1:3.

Das Spitzenspiel zwischen Gaivas und Wendel entwickelte sich zur besten Partie des Tages. Angriff gegen Abwehr - ein Mix, welches die Halle staunen ließ. Der Endstand von 12:10 im Fünften Satz für Vasile Gaivas ließ die Spaichinger auf 2:3 herankommen.

Aufgrund des Heimrechts musste Frank Dinter als Nummer 3 gegen Jan Lindeman antreten. Hier überwog nun doch die jahrelange Klasse Lindemans, so dass das Spiel klar mit 0:3 an die Liptinger ging, die somit den Pokal gewannen. Den Spaichingern blieb nur anzuerkennen, dass der Gegner in den entscheidenden Phasen der Partie abgezockter gewesen war. Gratulation an den SV Liptingen 1. 

Hier geht es zu den offiziellen Ergebnissen

 

Wir benutzen Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.