Termine
14 Mai 2024
19:00 - 20:00
TTC Veranstaltung
Spielerversammlung
14 Mai 2024
20:00 - 21:30
TTC Veranstaltung
Mitgliederversammlung 2024
13 Juli 2024
15:00 -
TTC Veranstaltung
Primtalsommer 2024

Kalender

April 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

TTC Spaichingen e.V.

Termine
14 Mai 2024
19:00 - 20:00
TTC Veranstaltung
Spielerversammlung
14 Mai 2024
20:00 - 21:30
TTC Veranstaltung
Mitgliederversammlung 2024
13 Juli 2024
15:00 -
TTC Veranstaltung
Primtalsommer 2024

Kalender

April 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

Tischtennis

Bezirksklasse Herren

TTC Spaichingen I – TV Aldingen I 9:7

Der TTC Spaichingen I hat das Derby gegen den TV Aldingen I knapp mit 9:7 gewonnen. In der über vier Stunden dauernden packenden Partie konnten die Primstädter somit auch das Rückspiel gegen den TV Aldingen I gewinnen und bleiben in der Rückrunde bei jetzt 5:1 Punkten weiter ungeschlagen. Bester Spieler bei den Gastgebern war Markus Kübler, sowie das Doppel Paitz/Staiger, die jeweils beide Spiele gewinnen konnten, beim TVA gelang dies Vitali Frick und Andreas Storz.

Nach den Doppeln führten die Hausherren durch Siege von Paitz/Staiger und Dinter/Kästle bei einer Niederlage von Weidner/Kübler mit 2:1. Heiko Paitz steigerte sich gegen Bernd Dörfling nach klar verlorenem ersten Satz enorm und gewann in vier Sätzen, während Heiko Staiger mit 1:3 gegen Vitali Frick verlor. Sven Weidner ließ gegen Herberth Frommbach mit einem ungefährdeten 3:1 Sieg das 4:2 folgen, Frank Dinter war beim 0:3 gegen Andreas Storz chancenlos. Nach zwei Erfolgen im hinteren Paarkreuz von Markus Kübler und Walter Kästle erhöhten die Primstädter auf 6:3. Der TVA gab sich jedoch keineswegs geschlagen, denn Vitali Frick gewann das Spitzenspiel gegen Heiko Paitz klar mit 3:0, Heiko Staiger erhöhte nach starker Partie gegen Bernd Dörfling (3:1) auf 7:4. Im mittleren Paarkreuz konnten die Gäste dann durch Andreas Storz und Herberth Frommbach beide Einzel gewinnen zum 7:6. Markus Kübler spielte auch gegen Frank Brüggemann beim 3:1 stark auf und schaffte das 8:6. Walter Kästle mußte sich dann Armin Moldenhauer nach 2:1 Satzführung noch mit 4:11 im fünften Satz geschlagen geben, so das wieder einmal das Schlußdoppel die Entscheidung bringen mußte. In einem Klasse Match setzten sich letztlich Paitz/Staiger mit 11:6 im fünften Satz gegen Frick/Storz durch und sorgten somit für den vielumjubelten knappen Derbysieg. Der TTC Spaichingen I hat jetzt 15:9 Zähler und bleibt weiter auf dem fünften Rang, der TVA muß bei jetzt 6:18 Punkten weiter nach unten schauen. Die Primstädter spielen nun wieder am 18.02.17 bei der TG Schwenningen II.

Kreisklasse A2 Herren

TTC Deilingen – TTC Spaichingen II 9:5

Die zweite Mannschaft des TTC Spaichingen hat seine sechste Niederlage in Folge kassiert. Beim Tabellendritten TTC Deilingen gab es eine 5:9 Niederlage. Die Gäste verschliefen den Auftakt und lagen schnell mit 1:6 im Hintertreffen. Die Primstädter kamen dann bis auf 5:7 heran, doch die folgenden beiden Einzel gingen wieder an die Heuberger. Spaichingen II hat jetzt 7:13 Zähler und liegt weiter auf dem sechsten Tabllenplatz.

Die Ergebnisse: Lamparter/Reiner – Ketterl/Damnik 3:0, Geiger/Pfenning – P. Kolmogorov/Merkt 3:1, Baier/Schweizer – K. Kolmogorov/Nürnberger 2:3 (12:14 im fünften Satz), Stefan Lamparter – Jürgen Ketterl 3:0, Bernd Reiner – Pavel Kolmogorov 3:0, Uwe Geiger – Hartmut Damnik 3:0, Michael Baier – Kay Merkt 3:1, Martin Pfenning – Adrian Nürnberger 0:3, Rudi Schweizer – Konstantin Kolmogorov 0:3, Lamparter – P. Kolmogorov 3:0, Reiner – Ketterl 1:3, Geiger – Merkt 2:3 (10:12 im fünften Satz), Baier – Damnik 3:0, Pfenning – K. Kolmogorov 3:2 (11:8 im fünften Satz).

Kreisklasse B2 Herren

TSV Nusplingen IV – TTC Spaichingen III 9:5

Der TTC Spaichingen III hat das Auswärtsspiel beim Tabellendritten TSV Nusplingen IV mit 5:9 verloren. Nach dieser Niederlage ist der Abstieg des TTC Spaichingen III kaum noch zu vermeiden. Bester Spieler bei den Gästen war Alexander Krieger, der beide Einzel gewinnen konnte. Die Nusplinger hatten im vorderen Paarkreuz ein klares Übergewicht, wo Andreas Bladowski und Colin Mengis alle vier Einzel einfuhren.

Die Ergebnisse: Bladowski/Maletz – Kolmogorov/Koch 3:0, Mengis/Mauch – Landowski/Nürnberger 1;3, Ritter/Kienitz – Krieger/Molsner 3:0, Andreas Bladowski – Konstantin Kolmogorov 3:0, Colin Mengis – Ralf Landowski 3:0, Hubert Ritter – Adrian Nürnberger 1:3, Michael Maletz – Alexander Krieger 2:3 (9:11 im fünften Satz), Matthias Kienitz – Gert Molsner 3:1, Wilhelm Mauch – Stephan Koch 1:3, Bladowski – Landowski 3:0, Mengis – Kolmogorov 3:1, Ritter – Krieger 1:3, Maletz – Nürnberger 3:1, Kienitz – Koch 3:1.

Bezirksklasse Jungen U 13

TTV Hardt – TTC Spaichingen 0:10

Die Jugend des TTC Spaichingen hat beim Tabellenzweiten TTV Hardt einen vor allem in der Höhe überraschenden 10:0 Sieg gelandet und bleiben damit souveräner Tabellenführer mit jetzt 6:0 Punkten. Für Spaichingen waren Paul Merkt, Tim Grudno, Justin Scherf und Oliver Kelbert mit je zwei Einzelsiegen erfolgreich, außerdem gewannen noch die beiden Doppel Merkt/Grudno und Kelbert/Scherf.

Tischtennis

Bezirksklasse Herren

TSV Endingen I –TTC Spaichingen I 5:9

Der TTC Spaichingen I hat sich entgültig im vorderen Tabellenmittelfeld in der Bezirksklasse festgesetzt. Mit einem 9:5 Auswärtserfolg beim ersatzgeschwächten Tabellensiebten TSV Endingen I konnte man das Punktekonto auf 13:9 ausbauen. Bester Spieler bei den Primstädtern war Sven Weidner, der im mittleren Paarkreuz zwei Klasse Partien ablieferte und folgerichtig auch beide Einzel gewann.

Die Partie begann dabei für die Gäste alles andere als gut. Der TTC spielte mit neuformierten Doppeln, da Heiko Paitz grippegeschwächt in die Partie ging. Heiko Staiger und der erstmals seit längerer Zeit wieder spielende Frank Maurer bildeten das Doppel eins, die beiden Spaichinger konnten das Match auch klar mit 3:0 gegen Bechtold/Mössmer gewinnen, jedoch zog sich Frank Maurer im dritten Satz eine Rückenverletzung zu und mußte dann seine beiden Einzel kampflos abgeben. Paitz/Kübler unterlagen mit 1:3 gegen Räse/Henle, während Kübler/Kästle klar mit 3:0 gegen Marner/Sultanow gewannen. Heiko Staiger vergab dann gegen die Endinger Nummer eins Thomas Räse eine 2:0 Satzführung und unterlag noch mit 7:11 im fünften Satz zum 2:2 Ausgleich. Der angeschlagene Heiko Paitz und Sven Weidner sorgten dann nach zwei starken Spielen für eine 4:2 Führung, nach dem kampflosen Punkt aufgrund der Verletzung von Frank Maurer stand es 4:3. Einen ganz wichtigen Erfolg landete dann Walter Kästle gegen seinen früheren Mannschaftskollegen Winfried Marner, Kästle gewann hauchdünn mit 12:10 im fünften Satz nach 4:7 Rückstand und als dann auch Markus Kübler nach anfänglichen Schwierigkeiten sein Spiel gegen Wladimir Sultanow mit 3:1 gewann gingen die Primstädter mit einer 6:3 Führung in den zweiten Durchgang. Heiko Paitz verlor sein Match zwar mit 1:3 gegen Thomas Räse, aber Heiko Staiger stellte mit einem souveränen 3:0 Erfolg gegen Christoph Henle den alten Abstand wieder her. Nach dem zweiten kampflosen Sieg der Endinger zum 5:7 erhöhte Sven Weidner mit einem wichtigen 3:1 Erfolg auf 8:5. Als sich dann auch die Endinger Nummer fünf Winfried Marner im Spiel gegen Markus Kübler verletzte und aufgeben mußte war der 9:5 Endstand für den TTC Spaichingen I erreicht. Am kommenden Samstag kommt es zum Derby gegen den TV Aldingen I.

Kreisklasse A2 Herren

TTC Spaichingen II – SG Deißlingen II 2:9

Eine klare 2:9 Heimniederlage mußte die ersatzgeschwächte zweite Mannschaft des TTC Spaichingen gegen den Tabellenzweiten SG Deißlingen II hinnehmen. Nach den Doppeln lagen die Hausherren noch mit 2:1 in Führung, doch in den Einzeln ging man gänzlich leer aus. Nach dieser Niederlage hat der TTC Spaichingen II jetzt 7:11 Punkte und muß langsam aufpassen, damit man nicht noch in den Abstiegsstrudel gerät.

Die Ergebnisse: Kolmogorov/Merkt – T. Huber/Emminger 3:1, Weidner/Brumhardt – Strunskij/Kimmich 0:3, Ketterl/Damnik – N. Huber/Reger 3:0, Pavel Kolmogorov – Timo Huber 0:3, Jan Weidner – Mark Strunskij 1:3, Jürgen Ketterl – Fabian Emminger 1:3, Kay Merkt – Mario Kimmich 0:3, Hartmut Damnik – Laura Reger 2:3 (8:11 im fünften Satz), Waldemar Brumhardt – Nico Huber 0:3, Kolmogorov – Strunskij 0:3, Weidner – T. Huber 0:3.

Kreisklasse B2 Herren

TTC Spaichingen III – SV Liptingen III 5:9

Die dritte Mannaschaft des TTC Spaichingen hat das Heimspiel gegen den Tabellenzweiten SV Liptingen III mit 5:9 verloren und steckt damit weiter tief im Abstiegssumpf. Die Gastgeber wehrten sich nach Kräften und führten zwischenzeitlich auch mit 3:1, doch in der Folge wurden die Gäste immer stärker und gewannen noch relativ sicher mit 9:5. Spaichingen III hat jetzt 6:20 Zähler und bleibt Tabellenvorletzter.

Die Ergebnisse: Landowski/Nürnberger – Staudt/Sager 3:2 (11:3 im fünften Satz), Kolmogorov/Koch – Anschitz/Keller 0:3, Molsner/Schmülling – Gamper/Heitzmann 3:2 (13:11 im fünften Satz), Ralf Landowski – Benjamin Staudt 3:1, Konstantin Kolmogorov – Alexander Anschitz 1:3, Adrian Nürnberger – Wolfgang Sager 1:3, Stephan Koch – Wigand Keller 0:3, Gert Molsner – Günter Heitzmann 3:0, Mark Schmülling – Daniel Gamper 1:3 (11:13 im fünften Satz), Landowski – Anschitz 0:3, Kolmogorov – Staudt 1:3, Nürnberger – Keller 0:3, Koch – Sager 3:1, Molsner – Gamper 1:3.

Bezirksklasse Jungen

TTC Sulgen – TTC Spaichingen 0:10

TV Epfendorf – TTC Spaichingen 2:8

Die Jugend des TTC Spaichingen hat gegen Sulgen und Epfendorf zwei klare Siege eingefahren. Gegen Sulgen gab es ein 10:0, gegen Epfendorf ein 8:2 Erfolg. Die Punkte für die Primstädter holten Kristian Wittenberg (2), Paul Merkt (5), Tim Grudno (3), Oliver Kelbert (2), Justin Scherf (3) sowie die Doppel Wittenberg/Merkt, Merkt/Grudno und Wittenberg/Scherf.

Tischtennis Berichte

Bezirksklasse Herren

TTC Spaichingen I – TSV Dormettingen I 8:8

Der TTC Spaichingen I ist mit einem 8:8 Unentschieden gegen den TSV Dormettingen I in die Rückrunde gestartet. Die Dormettinger verschenkten leichtfertig den Sieg, denn Spitzenspieler Jochen Erler trat wegen eines privaten Termines beim Stande von 3:6 nicht mehr zu seinem zweiten Einzel gegen Heiko Paitz an, die Primstädter nahmen das Geschenk dankbar an und machten aus einem 4:8 Rückstand noch ein nicht mehr für möglich gehaltenes 8:8 Remis. Beste Akteure bei den Gastgebern waren Markus Kübler im hinteren Paarkreuz und ein überragend spielender Frank Dinter im mittleren Paarkreuz. Bei den Gästen überzeugte Holger Erler mit zwei Einzelsiegen.

Die Hausherren fanden zunächst überhaupt nicht ins Spiel und lagen schnell mit 1:5 im Rückstand. Bis dahin konnte nur das Doppel Dinter/Kästle einen Sieg holen, für Paitz/Staiger, Weidner/Kübler, Heiko Paitz, Heiko Staiger und Sven Weidner gab es durchweg klare Niederlagen. Ein erstes Ausrufezeichen setzte dann Frank Dinter mit einem 3:2 Erfolg gegen Frank Schlotter zum 2:5. Markus Kübler hatte gegen Jens Vötsch beim 3:0 keinerlei Probleme, Walter Kästle mußte sich dagegen mit 7:11 im fünften Satz gegen Marcel Weckenmann geschlagen geben zum 3:6. Dann kam der kampflose Punkt von Heiko Paitz gegen Jochen Erler zum 4:6, aber Heiko Staiger konnte einen 5:1 Vorsprung im fünften Satz gegen den starken Holger Erler nicht verwerten und unterlag noch mit 8:11 zum 4:7. Nach der glatten 0:3 Niederlage von Sven Weidner gegen Frank Schlotter schien beim Stande von 4:8 alles für die Gäste gelaufen zu sein, doch die Spaichinger steckten nicht auf. Die stark auftrumpfenden Frank Dinter und Markus Kübler verkürzten mit ihrem jeweils zweiten Einzelerfolg auf 6:8 und Walter Kästle gewann klar mit 3:0 gegen Jens Vötsch, so das wieder einmal das Schlußdoppel die Entscheidung bringen mußte. Hier steigerten sich Paitz/Staiger gegenüber dem Eingangsdoppel eindeutig und konnten H. Erler/Pfaff sicher mit 3:1 bezwingen zum 8:8 Endstand. Spaichingen I hat jetzt 11:9 Punkte und bleibt damit Tabellenfünfter. Am kommenden Samstag gastieren die Primstädter beim TSV Endingen I.

Kreisklasse B2 Herren

TTC Spaichingen III – TTC Spaichingen IV 9:5

TTC Spaichingen III – TG Schömberg II 1:9

TTC Spaichingen III – TV Epfendorf 1:9

Die dritte Mannschaft des TTC Spaichingen hat aus den ersten drei Begegnungen der Rückrunde nur ein Spiel gewonnen. Im Stadtderby am vergangenen Donnerstag gegen den TTC Spaichingen IV gab es einen 9:5 Erfolg, in den beiden Wochenendpartien gegen die TG Schömberg II und den TV Epfendorf gab es dagegen zwei bittere 1:9 Niederlagen. Während die klare Niederlage gegen den unangefochtenen Tabellenführer TV Epfendorf erwartet wurde, war das 1:9 Debakel gegen den bisherigen Tabellennachbarn TG Schömberg II doch ziemlich enttäuschend. Mitentscheidend für diese Niederlage waren drei verlorene Eingangsdoppel, allesamt im fünften Satz.

Im Stadtderby gegen den TTC Spaichingen IV tat sich die dritte Mannschaft des TTC Spaichingen auch schwer, bis zum 5:4 war die Partie völlig offen. Bei Spaichingen III konnten Ralf Landowski und Gert Molsner mit zwei Einzelsiegen überzeugen, bei Spaichingen IV ragte der ungeschlagene Waldemar Laudenschläger heraus.

Gegen die TG Schömberg II wollten die Gastgeber am Samstag dann eigentlich nachlegen, doch der Schuss ging im wahrsten Sinne des Wortes nach hinten los. Erst beim Stande von 0:7 gelang Stephan Koch der Ehrenpunkt, doch damit war die Messe auch schon gelesen, Endstand 1:9.

Gegen Tabellenführer TV Epfendorf konnten die Hausherren dann ein Doppel durch Molsner/Yildirim gewinnen, doch in den Einzeln ging der TTC Spaichingen III komplett leer aus, so das auch hier am Ende ein 1:9 zu verbuchen war. Mit 6:18 Zählern verharrt die dritte Mannschaft damit weiterhin auf dem vorletzten Tabellenplatz.

TTC Spaichingen IV – TV Epfendorf 0:9

TTC Spaichingen IV – TG Schömberg II 1:9

Auch die vierte Mannschaft des TTC Spaichingen mußte zwei klare Heimniederlagen hinnehmen. Gegen den TV Epfendorf verlor man mit 0:9 und gegen die TG Schömberg II gab es ein 1:9.

Im Spiel gegen den Tabellenführer aus Epfendorf war Emre Yildirim nah an einem Einzelsieg gegen Uwe Kaltenbach dran, letztlich unterlag der junge Spaichinger aber mit 6:11 im fünften Satz. Ansonsten konnten nur noch drei weitere Sätze gewonnen werden.

Nicht viel besser lief es im anschließenden Match gegen die TG Schömberg II. Hier gelang Willi Detambel nur der Ehrenpunkt mit einem klaren 3:0 Sieg gegen Nadine Scherer. Die vierte Mannschaft liegt jetzt mit 0:24 Punkten abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz.

Wir benutzen Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.